Startparty auf dem Weg zur ISS

Event Live-Übertragung des All-Fluges von Alexander Gerst

startparty-auf-dem-weg-zur-iss
Ausstellerin Sandra Heymann. Foto: Thomas Voigt

Morgenröthe-Rautenkranz. Im Kopplungs-Simulator der Raumfahrt-Ausstellung in Morgenröthe-Rautenkranz kann man das Andocken an die Internationale Raumstation ISS üben. Sandra Heymann vom Ausstellungs-Team weiß, wie kompliziert das auch in der Realität ist. Kommenden Mittwoch startet Alexander Gerst mit einer Sojus-Rakete auf dem Weg zur ISS ins All. Der Aufbruch des Deutschen zur Mission "Horizonte" wird in der Ausstellung ab 12 Uhr bis zum Start kurz nach 13 Uhr live übertragen. Nach 2014 fliegt Gerst nun zum zweiten Mal zur Raumstation.

Während seines sechsmonatigen Aufenthaltes übernimmt er als erster Deutscher für ein viertel Jahr auch das Kommando. Mit an Bord ist der fliegende Roboter "Cimon", der ihn bei Laune halten soll. Die Maschine kann sprechen, Witze erzählen und auf Sprachbefehlereagieren. Der Eintritt zur Veranstaltung frei.