Steigt der Aufsteiger gleich noch einmal auf?

Volleyball Spitzenspiel in der Landesklasse West der Damen

Plauen. 

Plauen. Es geht für Sachsens Volleyballerinnen auf die Zielgerade. Und dort steht der SV 04 Oberlosa gerade vor einer kleinen Sensation. Denn das Team von Erfolgstrainer Lutz Gushurst kann nach dem Aufstieg im letzten Jahr jetzt den Durchmarsch bis in die Sachsenoberliga schaffen.

Kampfgeist und Teamwork

An diesem Wochenende winkt die Tabellenführung! Und zwar geht's am Sonntag zu ungewohnter Stunde um 11 Uhr heiß her. Denn der frisch gekürte Sachsenpokalsieger SV 04 Oberlosa empfängt im Nachhol-Meisterschaftsspiel in der heimischen Sporthalle Uferstraße den Tabellendritten TSV Leipzig 76. SV-Abteilungsleiter Gunar Rus warnt: "Die ambitionierten Leipzigerinnen könnten dem Nachbarn L.E. Volleys II durchaus Schützenhilfe leisten im Kampf um die Meisterschaftskrone und den damit verbundenen Aufstieg in die Sachsenoberliga."

Wer die jungen Plauenerinnen um Kapitän Katina Krell aber am letzten Wochenende im Pokalfinale erlebte, der weiß auch um das Spielpotenzial, den unglaublichen Kampfgeist und tolle Teamwork. Und dann ist da noch der Heimvorteil: Die Oberlosaer Hausherrinnen werden von immer mehr Fans angefeuert. Der Anhang ist sich sicher, dass Trainerfuchs Lutz Gushurst wieder ein paar taktische Überraschungen parat hält, um drei Punkte und damit die Tabellenführung zu erobern. Für reichlich Spannung ist somit gesorgt.