Stelza reist in die ungarische Steppenlandschaft

Konzert In Festspielscheune Stelzen dreht sich alles um Puszta

stelza-reist-in-die-ungarische-steppenlandschaft
Solistin Jana Hruby und Sebastian Ude vom Neuen Salonorchester Leipzig auf der Bühne. Foto: Simone Zeh

Stelzen. Mit der großen Herbstrevue am Samstag, 16. September, endet die Saison in der Festspielscheune Stelzen. Serviert werden Köstlichkeiten aus der Puszta, musikalisch und lukullisch. Das Neue Salonorchester Leipzig unter der Leitung von Sebastian Ude entführen in die Puszta, die ungarische Steppenlandschaft.

Musik, ...

Als Gesangssolistin steht Jana Hruby auf der Bühne. Die Leipzigerin, die klassischen Gesang studierte, war bereits in den Opernhäusern Halle, Leipzig, Meiningen, Erfurt und in der Komischen Oper Berlin zu erleben, gastierte in Italien, Polen, Spanien und Frankreich.

Jianguo Lu wird mit Klängen auf der Kürbisflöte und der Erhu bezaubern. Mit dem Spiel der Erhu, der traditionellen chinesischen Geige, begann der gebürtige Chinese bereits im Kindesalter. Jianguo Lu indes ist in Stelzen recht gut bekannt, er trat bereits vor Jahren bei den Stelzenfestspielen auf.

Tanz ...

Die Balletttänzer Maria Petrenko und Illia Bukharov von der Leipziger Oper nehmen den Publikum auf ihre Weise mit auf eine Reise an den Balkan. Die etablierte Artistin Lea Hinz verführt mit ihrer atemberaubenden Kunst hoch in der Luft.

... und Kulinarisches

Durchs kurzweilige Programm führt Henry Schneider, Gewandhausmusiker in Leipzig und Festspieldirektor der Stelzenfestspiele, auf charmante und humorvolle Art. Der Spezialitäten-Koch Tobias Rentzsch indes zelebriert feurige und auch süße Spezialitäten der Pustza. Diese kann man schon eine Stunde vor Konzertbeginn sowie in der Pause genießen.

Zum Konzert in der (bei niedrigen Temperaturen beheizten) Festspielscheune lädt der Verein Stelzenfestspiele bei Reuth ein. Konzertbeginn ist um 18.00 Uhr.