Sternquell-Vogtlandpokal geht an den BSV Irfersgrün

Fußball Landrat gratuliert acht Cupsiegern zum Finalsieg

Plauen. 

Plauen. Nach 31 Jahren durfte der BSV 53 Irfersgrün endlich wieder einen Finalsieg bejubeln. Landrat Thomas Hennig und Brauerei-Geschäftsführer Jan Gerbeth überreichten die Trophäe. "Der Sternquell-Vogtlandpokal geht verdientermaßen nach Irfersgrün", gratulierte Jan Gerbeth und der Fußballexperte ergänzte: "Ich denke, die beiden auf Kreisebene besten Mannschaften haben das Endspiel erreicht. Deshalb gehen unsere Glückwünsche auch an den VfB Schöneck, der heute zweiter Sieger geworden ist."

877 Zuschauer erleben das Männerfinale

877 Zuschauer erlebten ein spannendes und kampfbetontes Endspiel in Haselbrunn. Als Gastgeber glänzte der VfB Plauen Nord. In der Anfangsphase lief es für den neuen Vogtlandmeister etwas besser. Irfersgrün ging durch Jonas Heyn in Führung. Zu diesem Zeitpunkt konnte noch keiner wissen, dass dies der einzige Treffer in diesem Endspiel bleiben würde. Der VfB Schöneck wollte unbedingt den Ausgleich. Doch es blieb am Ende beim 1:0 für den BSV Irfersgrün. Der Vogtlandmeister und Pokalsieger geht nun in die Relegation zur Landesklasse.

Großes Dankeschön

Landrat Thomas Hennig gratuliert an dieser Stelle "noch einmal ganz herzlich allen Pokalsiegern 2024." Der Vogtländische Fußballverband schickt "ein großes Dankeschön auch an den Ausrichter des Pokalwochenendes, den VfB Plauen Nord. Der Gastgeber hat mit seinen 40 fleißigen Helfern alles dafür getan, dass Spieler, Schiedsrichter und die Zuschauer die besten Bedingungen vorfanden!"

Das sind alle Pokalsieger

Das sind alle Pokalsieger: Frauen SV Merkur Oelsnitz | Herren BSV 53 Irfersgrün | Ü35-Senioren SV Merkur Oelsnitz | A-Junioren SpG Bergen 2/Tirpersdorf/VFC Plauen 2 | B-Junioren SG Stahlbau Plauen | C-Junioren SV Turbine Bergen | D-Junioren SpG Adorf/Bad Brambach | E-Junioren VFC Plauen 1.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion