Straßen in Netzschkau gesperrt

Baustellen Stadtverwaltung informiert über Bauarbeiten und Umleitungen

Netzschkau. 

Netzschkau. Wer in diesen Tagen durch Netzschkau fährt, kommt kaum an einer Straßensperrung vorbei. Es wird viel gebaut. Seit dieser Woche kommt es auf Grund von Tiefbauarbeiten auf der Andreas-Schubert-Straße, der Schloßstraße und der Elisabethstraße zu Behinderungen im Straßenverkehr.

Es erfolgt die Anbindung von neuen Gasleitungen, teilt die Stadtverwaltung mit. Bis 8. November soll alles fertig sein. Bis zum 21. Oktober ist die Talstraße nur über die Schloßstraße erreichbar. Der zweite Bauabschnitt beginnt. Bis zum 28. Oktober erreicht man die Talstraße nur über die Mühlstraße. Anschließend soll die Mühlstraße eine Einbahnstraße werden. Diese ist dann nur noch von der Andreas-Schubert-Straße Richtung Brückenstraße befahrbar. Nach Beendigung der Arbeiten auf der Andreas-Schubert-Straße wird als nächstes die Schloßstraße für zwei Bauabschnitte voll gesperrt, informiert das Rathaus. Der erste Bauabschnitt beginnt am 28. Oktober und endet am 30. Oktober.

Gebaut wird unterhalb der Einmündung der Andreas-Schubert-Straße. Die Umleitung erfolgt über die Bahnhofstraße und die Elisabethstraße. Der zweite Bauabschnitt startet am 11. November. Bis zum 15. November soll unterhalb des Bahnüberganges der Schlossstraße erneuert werden. Die Einfahrt in die Diska bleibt erhalten. Die Umleitung für die Siedlungsstraße führt über die Bahnhof-, Elsterberger-, Garten- und Friedensstraße. Zwischen den beiden Bauabschnitten wird vom 4. bis 8. November auch der Einmündungsbereich Elisabeth-straße/Schloßstraße voll gesperrt. Die Umleitungsstrecke führt über den Markt auf die Schloßstraße. Für Rückfragen steht die Bauabteilung im Rathaus (Tel. 03765/ 390140) zur Verfügung.