Streetart trifft auf Straßenbahn

Graffiti Stadtrundgang à la André Bretschneider & Friends in Plauen

streetart-trifft-auf-strassenbahn
Seit dieser Woche rollt diese Streetart-Tatrabahn. Foto: Karsten Repert

Plauen. Bis zum Jahresende fährt die Mobile Jugendarbeit in Plauen Straßenbahn. Der Dachverband Stadtmarketing führt Regie. Geschäftsführerin Katja Eberhardt teilte mit, dass "dieses Projekt im Rahmen einer Zusammenarbeit unserer Mitglieder entstanden ist".

Zusammen getan hatten sich die Plauener Straßenbahn GmbH, die Vereine Mobile Jugendarbeit Plauen und das Fanprojekt Plauen-Vogtland sowie der Workshop-Leiter André Bretschneider. Den kennen die Vogtländer als den inzwischen bekanntesten Graffiti-Künstler der Region.

Eine Bahn durfte verschönert werden

Mit zwölf Jugendlichen gestaltete der Kürbitzer die Tatrabahn vom Baujahr 1988. "Wer die Bahn in Ruhe anschaut, der macht einen Stadtrundgang", zeigte der Künstler die vielen Wahrzeichen der Vogtlandmetropole. Unter anderem sind Friedensbrücke, Nonnen- und Bärenstein-Turm, Kemmler, die Flutlichtmasten vom Vogtlandstadion aber auch Spitzendeckchen zu sehen. Wie die Geschäftsführerin der Plauener Straßenbahn - Barbara Zeuner - mitteilt, wird die Bahn vom Typ KT4D zum Ende des Jahres ausrangiert. Denn es sind drei weitere neue Bahnen im "Anmarsch". Im Frühjahr 2018 sollen dann insgesamt neun neue Straßenbahnen in Plauen fahren.