• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Strom aus Plauen wird günstiger

Energie Gute Nachrichten kommen vom örtlichen Versorger aus Plauen

Plauen. 

Plauen. Während vielerorts von steigenden Energiepreisen die Rede ist, gibt es für die Kunden der Stadtwerke Strom Plauen gute Nachrichten. Der örtliche Stromversorger gibt die Senkung der EEG- und Offshore-Haftungsumlage sowie Einsparungen durch eine vorausschauende Einkaufspolitik an seine Kunden weiter. "Die Strompreise zum 1. Januar 2021 werden im Sinne einer transparenten Preisgestaltung sinken. Wir reichen die Effekte sehr gerne in Richtung unserer Kunden weiter", sagt Peter Kober, Geschäftsführer der Stadtwerke Strom Plauen. Der Strompreis für einen Durchschnittshaushalt sinkt somit um rund 1,1 Prozent. Für einen Privatkunden in der Grundversorgung verringert sich der Verbrauchspreis zum 1. Januar kommenden Jahres von 29,70 Cent je Kilowattstunde um 0,39 Cent auf 29,31 Cent (brutto). "Der günstige Grundpreis bleibt unverändert", ergänzt Kober.

Unterm Strich zahlen Privatkunden nach seinen Worten in der Grundversorgung bei einem Stromverbrauch von 1.700 Kilowattstunden jährlich 6,63 Euro (brutto) weniger. Vertriebsleiter Holm Gründel betont: "Steuern und Abgaben machen die Hälfte unseres Strompreises aus. Die Kostenexplosion, von der zum Beispiel die Politik gerne spricht, wurde von ihr selbst verursacht." Auch für das aktuelle Jahr hat der örtliche Stromversorger eine gute Nachricht. "Wir werden die verringerte Mehrwertsteuer in Höhe von 16 Prozent für den Stromverbrauch nicht nur für die zweite Jahreshälfte, sondern für das gesamte Jahr 2020 im Rahmen der Jahresverbrauchsabrechnung an unsere Kunden weitergeben", sagt Kober. Alle Privat- und Gewerbekunden werden in den nächsten Tagen über die neuen Strompreise schriftlich informiert.