Süße Leckereien gefragt

Advent im Schloss in Mühltroff

suesse-leckereien-gefragt
Ronja Goedecke, Elaine Kühnert und Lena Haas (von links) von der Klasse 6a der Oberschule Pausa wollen die Klassenkasse aufbessern. Sie verkaufen Leckereien.

Mühltroff Die Weihnachtsmärkte in der Region zogen auch am dritten Advent viel Publikum an. Zum traditionellen "Advent im Schloss" in Mühltroff standen sämtliche Räume in allen Etagen des altehrwürdigen Schlosses offen. In den Heimatstuben war der Baum mit Äpfeln und Nüssen geputzt. "So wie es früher üblich war", erklärte Utta Töpfer vom Mühltroffer Heimat- und Wanderverein. Die Modelleisenbahnen surrten. In der Schwarzen Küche brutzelte es. Die Eltern der Mühltroff Kindertagesstätte führten das Märchen "Froschkönig" auf. Ronja Goedecke, Elaine Kühnert, Lena Haas sowie weitere Schüler der Klasse 6a der Oberschule Pausa wollen die Klassenkasse aufbessern. Sie verkaufen süße Leckereien genauso wie der Mühltroffer Kindergarten "Kleeblatt". Mario Tuabner-Wude vom Schlossförderverein Mühltroff verkaufte den neuen Schlosskalender für 2017. Als dann der Weihnachtsmann mit der Ponykutsche zum Schloss gefahren kam, war die Freude bei den Kindern groß.

In Weischlitz war das präsentierte Handwerk eine Besonderheit. Horst-Dieter Melzer zeigte den Kindern das Drechselhandwerk. Der Weischlitzer fertigt Räuchermännchen auf Wunsch an, sei es als Zahnarzt oder als Angler. Bei Melanie Schäfer aus Plauen konnten Kinder Bäumchen, Pilze oder Herzen aus Holz bunt anmalen. Aktiv waren auch die Weischlitzer Vereine. So bot die Jugendfeuerwehr Weischlitz Deftiges vom Grill und Fischbrötchen an.