• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

SV Coschütz sucht weitere Mitstreiter

Breitensport Verein hat neue Volleyballabteilung

Der SV Coschütz ist eine Lokomotive des Breitensports. 220 Mitglieder sind in den Abteilungen Unsere Abteilungen Fußball, Tischtennis, Sportgymnastik/Tanz, Kindersport und Volleyball (Neu) organisiert. Von langer Hand geplant und vorbereitet worden ist an der Vereinspitze der Führungswechsel. Der ist noch in vollem Gange, aber Ronny Röder (40) und André Wolf (43) haben bereits den Staffelstab von Bodo Grunwald und Andreas Oberlein übernommen. Vor allem Übungsleiter kann der Vereein gut gebrauchen. Im Gymnastikbereich kränkelt es. "Wir bezahlen für unsere Übungsleiter eine Aufwandsentschädigung und auch es gibt auch eine Fahrtkostenerstattung", betont Vereins-Chef Ronny Röder. Dass der SV Coschütz immer für Überraschungen gut ist, das zeigt die neue Volleyball-Abteilung. Cindy Beer und Gerd Pankow haben dort den Hut auf. Besonders stolz sind die Coschützer verständlicherweise auf die Abteilung Kindersport, die von Mandy Wolf und Norman Belger geleitet wird. Ab drei Jahren werden hier die Kids an die Bewegung herangeführt. Nach einer Durststrecke ist jetzt auch auf dem Fußballplatz wieder richtig was los. André Wolf betont: "Wir arbeiten sehr gut mit dem Elsterberger BC und der TSG Ruppertsgrün zusammen." Durch Spielgemeinschaften und Gastspieler hat man inzwischen eine richtige Jugendabteilung aufbauen können. Allerdings fehlen in den sieben Mannschaften durchaus noch Verstärkungen.

Mit der ersten Männermannschaft haben sich die Fußballer das Ziel gesetzt, in die Vogtlandklasse aufzusteigen. Ronny Röder blickt zurück: "Es war immer die Stärke des Coschützer Fußballs, viele Eigengewächse zu entwickeln. Wir wollen daran anknüpfen." Die Lücke von etwa sechs Jahren kann nun hoffentlich wieder geschlossen werden. Es ist ein absoluter Kraftakt. Wenn man sich vor Augen hält, dass der SV Coschütz eine Arbeit leistet, die mancher Stadtverein nicht einmal annähernd stemmen kann, könnte man fast ein bisschen neidisch werden. So betreiben die Coschützer nicht nur eine eigene Sporthalle und einen Sportlertreff. Sogar ein neuer Kleinbus konnte angeschafft werden. Und die Sportanlage bewirtschaftet der Verein auch selbst. Um das alles schuldenfrei hinzubekommen, braucht es eine ganz tolle Finanzpolitik im Verein. Dafür zuständig ist Daniela Koch. Wer nun vielleicht Interesse hat, beim SV Coschütz reinzuschnuppern, der darf sich sehr gerne melden beim Verein.kare



Prospekte