Syrau: Für einen besseren ersten Eindruck

Drachenhöhle Straße und Parkplatz sollen erneuert werden

Syrau. 

Syrau. Die Straße an der Drachenhöhle und der Parkplatz am Syrauer Wasserturm sollen erneuert werden. "Die Drachenhöhle in Syrau empfängt etwa 50.000 Besucher pro Jahr", sagte der Rosenbacher Bürgermeister Michael Frisch jüngst zur Sitzung des Gemeinderates. "Die Zufahrt über die Paul-Seifert-Straße und der Parkplatz am Wasserturm sind für unsere Gäste der erste Eindruck. Der Zustand dort ist mehr als desolat."

Des Weiteren werde der "kleine Parkplatz" durch den Eigenbetrieb Drachenhöhle instand gesetzt, sodass die Erneuerung der Straße nur folgerichtig sei. Die Planung soll jetzt erfolgen, um für eine kurzfristige Bereitstellung von Fördergeldern vorbereitet zu sein. Genau darum geht es: "Für große Straßenbaumaßnahmen gibt es derzeit keine Fördermittel", so Frisch. "Wir wollen aber zumindest eines unserer geplanten Projekte umsetzen. Mehr ist nicht drin." Für den Vorschlag, die Planung von der Firma Öko-Plan Bauplanung GmbH aus Plauen erstellen zu lassen, mit welcher man bereits gut zusammen arbeitete, stimmten die Räte einstimmig. In diesem Zusammenhang kam der Vorschlag eines Gemeinderates auf zu prüfen, ob sich die Gemeinde Rosenbach nicht an dem Gewinn aus Parkgebühren auf dem Platz beteiligen sollte. Zudem soll die Beleuchtung erneuert werden. Der gesamte Höhlenpark soll ein neues Angesicht erhalten. Angefangen von der Wasseranlage bis hin zur Freilichtbühne.