Tägliches Handball-Training in der Schule

projekt Dittes-Oberschule und SV 04 Oberlosa wollen Handballklasse

taegliches-handball-training-in-der-schule
Foto: imagean/iStockphoto

Plauen. Eine Handballakademie. Das ist der große Traum. Der SV 04 Oberlosa hat vergangenes Jahr erneut zugelegt und noch mehr Sponsoren in seinem Umfeld gewonnen.

Ab jetzt arbeitet der Verein daran, Kinder für eine Handballklasse zu begeistern. Es soll ab dem kommenden Schuljahr Handball im Unterricht geben. Der Verein und die Dittes-Oberschule kooperieren. Und die Sponsoren auf dieser Seite unterstützen jenes Projekt.

Verein stellt Busse, Fahrdienst und Hausaufgaben-Betreuung

Jugendleiter Yven Wunderlich (Telefon 0177 2638462) bittet alle interessierten Muttis und Vatis, sich zu melden: "Was jetzt fehlt, sind Schüler und Schülerinnen, die gerne Handball spielen möchten", blickt der Nachwuchs-Chef gespannt auf das Schuljahr 2018/2019. Im Verein stehen Busse, ein Fahrdienst und auch Pädagogen für die Hausaufgaben-Betreuung bereit.

"Wir wollen Kinder nach dem Vorbild einer Sportschule das tägliche Handballtraining ermöglichen. Das Gute ist, sie müssen nicht von zu Hause weg und bleiben so in ihrem gewohnten Umfeld", erläutert Vereins-Chef Prof. Dr. Bernd Märtner die Überlegungen.

Hintergrund: Beginnend mit der Klassenstufe 5 soll laut Vertrag mit der Dittes-Oberschule über die Sportregelstunden hinaus eine Erweiterung des Ganztagsangebotes erfolgen. Es wird dann auch vormittags unter Anleitung professioneller Handballtrainer diese Sportart gelehrt und von Grund auf erlernt.