Teenager auf der Flucht: Mopedrennen endet in Verfolgungsjagd

Blaulicht Fußgänger mussten während der Verfolgungsjagd ausweichen

Treuen. 

Treuen. Im Stadtgebiet von Treuen fiel Beamten am Donnerstagabend ein junger Mann auf, der mit einem Moped ohne Versicherungskennzeichen unterwegs war. Als die Beamten den Jugendlichen stoppen wollten, entzog er sich der Kontrolle und fuhr teils mit überhöhter Geschwindigkeit davon. Dabei fuhr er unter anderem über die Rudolf-Breitscheid-Straße, die Oststraße, die Georgenstraße, An der Auerbacher Straße, die Gerberstraße und die Dr.-Wilhelm-Külz-Straße entlang, bevor er auf dem Markt ankam und dort mehrere Kreise drehte. Mehrere Fußgänger mussten ihm während seiner Flucht ausweichen.

Täter flieht über Feldweg

Nachdem der Mopedfahrer über einen Feldweg in Richtung Weißensand geflüchtet war, verloren ihn die Beamten aus den Augen. Dank einiger Zeugen ergab sich jedoch der Tatverdacht gegen einen 17-Jährigen. Der Deutsche muss sich nun wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens in Tateinheit mit Gefährdung des Straßenverkehrs und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Polizei sucht nach Zeugen

Die Polizei bittet Zeugen sowie Personen, die dem Kleinkraftrad ausweichen mussten oder gefährdet wurden, die Verkehrspolizeiinspektion zu informieren, Telefon: 03765 500.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion