Theater Plauen-Zwickau schickt Dirigenten ins Rennen

Theater Erster Kapellmeister für Deutschen Dirigentenpreis in Köln nominiert

theater-plauen-zwickau-schickt-dirigenten-ins-rennen
Vladimir Yaskorski. Foto: Theater Plauen

Plauen. Große Freude am Theater Plauen-Zwickau. Der Erste Kapellmeister des Ensembles ist für den Deutschen Dirigentenpreis nominiert. Vladimir Yaskorski ist nun unter den zwölf renommierten Kandidaten, die sich vom 22. bis 29. September in Köln zu einem Wettbewerb präsentieren. Insgesamt haben sich 80 internationale Dirigenten aus über 20 Ländern beworben.

Arbeit mit den Besten

In der Domstadt stehen drei Wertungsrunden an. Während ihrer Auftritte arbeiten die nominierten Dirigenten mit dem WDR Sinfonieorchester, dem Gürzenich-Orchester Köln sowie mit Sängern der Kölner Oper zusammen. Die Jury des Deutschen Dirigentenpreises setzt sich aus Persönlichkeiten des internationalen Musiklebens zusammen.

Auch die mitwirkenden Orchester haben bei der Entscheidung ein Wörtchen mitzureden. Ihr fachkundiges Urteil fließt bei der Beurteilung mit ein.