Therapie in Wohlfühlatmosphäre

Tag der offenen Tür Praxis für physikalische Schmerztherapie Plauen eröffnet

therapie-in-wohlfuehlatmosphaere
Inhaber Peter Plaumann und Marén Beier in der neuen Praxis. Foto: Simone Zeh

Plauen. Entspannen und wohlfühlen wird in der Praxis für physikalische Schmerztherapie Plauen in der Martin-Luther-Straße 40 groß geschrieben. Am neuen Standort hatte Inhaber Peter Plaumann vorgestern zum Tag der offenen Tür eingeladen. Dabei konnte man sich vom erweiterten Angebot, welches von der Prävention bis zur Dauerbehandlung reicht, sowie von den hellen und belebend wirkenden Räumlichkeiten überzeugen. "An unserem neuen Standort haben wir mehr Präsenz, werden mehr wahrgenommen", sagt Peter Plaumann. "Wir liegen verkehrsgünstig, sind mit der Straßenbahn gut zu erreichen und befinden uns mitten im Wohngebiet." Auch Parkplätze sind vorhanden.

Was man unter Schmerztherapie versteht? "Es geht um Bewegungs- und Befindlichkeitsschmerzen", sagt Peter Plaumann, der ein Team von 17 Mitarbeitern führt. Der Klassiker, weswegen die Patienten in die Praxis kommen, seien Stress und Verschleiß durch Arbeitsbelastung. Schmerzen etwa an der Hüfte oder der Schulter sind Beispiele. Da gelte es, die Beschwerden ganzheitlich zu betrachten und die richtige Therapie für die Behandlung zu wählen. Es geht nicht nur um die Symptome, sondern um die Ursache und Folgen der Beschwerden.

19 Jahre Erfahrungen im Beruf

"Wir bieten das gesamte Spektrum der Physiotherapie an", sagt Peter Plaumann, seit 19 Jahren selbstständiger Physiotherapeut mit zahlreichen Qualifikationen im Beruf. Rückenschule, Nordic-Walking, Osteopathie, Krankengymnastik und viele andere Angebote gehören dazu. Neu in der Praxis ist Yoga. Der Reha-Sport ist ausgebaut worden. Auch individuelle Kurse wie etwa Skigymnastik machen Peter Plaumann und sein Team möglich. "Die Patienten sollen sich bei uns wohlfühlen."

Aber auch die Mitarbeiter; für sie wurde ein schöner Pausenraum geschaffen. Wichtig ist dem Inhaber auch soziales Engagement. "Wir unterstützen den Neujahrs-Berglauf in Falkenstein, den Duathlon in Oelsnitz, den Pirk-Triathlon, verschiedene Enduro-Rennen." Das Engagement gilt zudem Sportvereinen wie dem SC Plauen 06, Kindergärten oder dem Tischtennisverein Tirpersdorf als kleinen Verein.