Tor des Monats in der ARD: Plauener Fußballer steht zur Wahl

Abstimmung Johann Martynets tritt gegen die Bundesligastars an

Plauen. 

Plauen. Spektakulärer Knaller aus 23 Metern. Das Ding schlägt rechts oben im Dreiangel ein. Hat Johann Martynets aus Plauen das Tor des Monats geschossen? Fußball-Deutschland stimmt bis 24. Juni darüber ab. Der 26-jährige VFC-Fußballer fühlt sich hin und her gerissen. "Das ist schon geil, in der ARD in einem Atemzug genannt zu werden mit den Bundesligastars." In der Best-of-five-Auswahl duelliert sich Johann Martynets mit Robert Andrich (Bayer 04 Leverkusen), Silas (VfB Stuttgart), Marlon Ritter (1. FC Kaiserslautern) und Granit Xhaka (Bayer 04 Leverkusen). Hier gibt's alle fünf Tore: https://www.sportschau.de/tor-des-monats/tor-des-monats-mai-die-tore,tdm-alle-tore-mai-100.html

Nominierung fühlt sich an wie ein Trostpflaster

"Mir wäre es viel lieber, wir hätten dieses Spiel gewonnen. So schön wie das Tor auch sein mag: Am Ende hieß es nur 2:2-Unentschieden. Deshalb haben wir im Aufstiegskampf nicht mehr so gute Karten", beschreibt der Torjäger seine Gefühle. Der VFC Plauen will zurück auf die große Bühne. Doch das Meisterstück ist den Vogtländern bis jetzt nicht geglückt. Die Nominierung zum "Tor des Monats" fühlt sich an wie ein Trostpflaster. Teamkollege Tim Limmer gratulierte als Erster. Er schildert die Szene: "Es steht 1:1-Unentschieden. Wir brauchen dringend ein Tor in Bautzen. Max Winter bringt die Ecke. Tom Fischer legt ab. Dann kracht es und der Jubel ist grenzenlos. Wir alle dachten, dass wir jetzt den Aufstieg schaffen..."

Johann Martynets ist seinen Trainern dankbar

Weil der VFC aber nach dem 2:2-Ausgleich in Bautzen auch noch eine 1:2-Heimniederlage gegen Rudolstadt kassierte, ist der komfortable Fünf-Punkte-Vorsprung aufgebraucht. Verfolger Bischofswerda kann am letzten Spieltag mit einem hohen Sieg beim Absteiger in Arnstadt vorbeiziehen an den Plauenern, die es trotz Tabellenführung beim 1. FC Magdeburg II deutlich schwerer haben. Johann Martynets ist seinen VFC-Nachwuchstrainern dankbar. "Darunter waren Falk Schindler, Andrè Rabe und Andreas Knoll", erinnert sich der Stürmer. Hier geht's zur Abstimmung https://www1.sportschau.de/tdm/tdm.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion