Tourismus-Rekord im Vogtland: 1,8 Millionen Übernachtungen

Tourismus Mitgliederversammlung des Tourismusverbandes

Auerbach/Grünheide. 

Auerbach/Grünheide. Die Mitglieder des Tourismusverbandes Vogtland (TVV) zogen am Montag zur Mitgliederversammlung im Waldpark Grünheide eine positive Bilanz. Voriges Jahr wurden im Gebiet des TVV erstmals über 1,8 Millionen Übernachtungen registriert. Zuwächse gab es auch bei den Ankünften. Damit gehört das Vogtland neben dem Thüringer Wald und dem Erzgebirge zu den touristischen Schwergewichten in Sachsen und Thüringen. Verbandsvorsitzender Rolf Keil bedankte sich bei allen Akteuren, Leistungsträgern und Kooperationspartnern für ihr Engagement. "Ohne deren unermüdliche Arbeit und Unterstützung wären diese Ergebnisse nicht erreichbar gewesen."

Das Interesse am vogtländischen Tourismus wächst

Zur ITB 2019 in Berlin wurde der Verband zum ersten Mal mit dem Marketing Award "Leuchttürme der Tourismuswirtschaft" des Ostdeutschen Sparkassenverbandes für sein länderübergreifendes Marketing ausgezeichnet. Das freute nicht nur die anwesenden Bürgermeister und Landtagsabgeordnete. Großes Interesse an der touristischen Entwicklung im Vogtland zeigten auch Vertreter des Thüringer Wirtschaftsministeriums, der IHK Chemnitz/Regionalkammer Plauen, der Dehoga Sachsen und der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen.