• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Trauercafé und Letzte-Hilfe-Kurs im Vogtland

Menschen Hospizverein vermittelt das "Kleine 1 mal 1 der Sterbebegleitung

Reichenbach/Auerbach. 

Reichenbach/Auerbach. Am Ende wissen, wie es geht: Der "Letzte-Hilfe-Kurs" des Hospizvereines Vogtland vermittelt das "Kleine 1 mal 1 der Sterbebegleitung". In Modulen werden vier Themen - Sterben als Teil des Lebens, Vorsorgen und entscheiden, Leiden lindern und Abschied nehmen - besprochen. Der Kurs ist auf zehn Teilnehmer begrenzt. Wer mehr wissen möchte über Sterben, Tod und Trauer, für den ist der Hospizhelferkurs richtig. Der Kurs findet immer samstags von 9 bis 13 Uhr statt. Die nächsten Termine sind der 6. März in Reichenbach, Begegnungsstätte Nordhorner Platz 1, und der 10. April in Auerbach in der Bebelstraße 13.

Das nächste geplante Trauercafé in Reichenbach ist am 1. März. Zur Zeit sind Einzelgespräche nach telefonischer Absprache möglich, teilt der Hospizverein Vogtland mit. Treff ist in der Reichenbacher Begegnungsstätte (Nordhorner Platz 1). Der nächste Kurs" Schwerkranke und Angehörige begleiten - Hospizhelferkurs" startet im April. Hospizarbeit ist Hilfe von Mensch zu Mensch. Auch in dieser schweren Zeit können wir Menschen zur Seite stehen, heißt es vom Hospizverein Vogtland. Vertrauensvoll kann man sich an den Verein wenden, Einzelgespräche sind jederzeit möglich. Anmeldung und Kontakt beim Hospizverein Vogtland e.V.Büro Reichenbach, Begegnungsstätte, ist unter Telefon 0174/71 25 976 möglich.