Trotz Sieg liegt noch Arbeit vor dem HCE

Handball HC Einheit will am Samstag Sieg gegen Pirna veredeln

trotz-sieg-liegt-noch-arbeit-vor-dem-hce
Die Einheit-Fans freuen sich jetzt auf den nächsten Heimspiel-Samstag. Foto: Oliver Orgs / Pressebüro Repert

Plauen. Dass Rüdiger Bones unzufrieden ist, kennt man. Auch nach dem ersten Saisonsieg seiner Einheit war das so. In der Mitteldeutschen Oberliga hatten die Plauener Handballer die SG Pirna/Heidenau mit 27:25 (14:12) bezwungen.

HCE-Kapitän Marc Multhauf forderte mit Blickrichtung auf kommenden Samstag: "Genauso müssen wir jetzt im zweiten Heimspiel gegen Staßfurt noch einmal auftrumpfen." Der HC Einheit empfängt kommenden Samstag (Anwurf 18 Uhr) den HV Rot-Weiß Staßfurt.

Rückblick:

Während die Fans (525 Zuschauer) zuletzt mit den Spielern feierten, wertete Trainer Rüdiger Bones bereits das Geschehen aus: "Das geht besser. Und wenn etwas besser geht, fällt es mir schwer, mich zu freuen. Dass wir die zwei ersten Punkte in der Tasche haben, finde ich natürlich toll."

Weil es dem Team immer noch an Disziplin und Konsequenz fehlt, wurde es am Ende noch eng. Das entscheidende Tor erzielte Pascal Wolf. Für das Eigengewächs war der Treffer zum 27:24 ganz wichtig.

"Ich habe ja auch zwei große Dinger versemmelt. Ich bin zwar topfit. Aber ich kann eben bestimmt noch was draufpacken", ließ der Youngster wissen. Dass er während der Vorbereitung sieben Kilogramm abgespeckt hat, lässt erahnen, wo das Reservepolster der Spitzenstädter auch zu suchen ist.

Der Einheit-Fanclub darf sich somit am Samstagabend (vielleicht) auf eine Zugabe freuen.



Bewerten Sie diesen Artikel:3 Bewertungen abgegeben