TVV und VVV bauen Zusammenarbeit aus!

Kooperationsvertrag Autofrei durchs Vogtland - Es gibt immer mehr Angebote

Vogtland. 

Vogtland. Autofrei durchs Vogtland? Der Kooperationsvertrag zwischen dem Tourismusverband Vogtland e.V. und der Verkehrsverbund Vogtland GmbH wurde um ein weiteres Jahr verlängert beziehungsweise erweitert und ausgebaut. Über die Hintergründe haben die beiden Partner jetzt informiert. Mit Blick auf die nachhaltigen Auswirkungen der gegenwärtigen Coronakrise positionieren sich VVV und TVV: "In Zeiten wie diesen werden die Menschen ihre Heimat und die Natur wieder neu entdecken. Wir möchten das Vogtland autofrei als das präsentieren, was es ist: Ein unglaublich vielfältiges Erlebnis."

Zwei Partner verfolgen ein Ziel

Die Verkehrsverbund Vogtland GmbH (VVV) hat mit dem Tourismusverband Vogtland e.V. (TVV) den bestehenden Kooperationsvertrag fortgesetzt. Beide Seiten gaben dem Tourismus in den vergangenen Jahren durch gemeinsame Marketingmaßnahmen wichtige Impulse. So wurden Synergien im Marketing von ÖPNV und Tourismus genutzt. Der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Vogtland e.V., Dr. Andreas Kraus, und Verkehrsverbund-Geschäftsführer Michael Barth sind sich einig: "Diese Kooperation ist ein gutes Beispiel dafür, was bewirkt werden kann, wenn gemeinsame Interessen vertreten und ein gemeinsames Ziel verfolgt werden."

Die touristischen Werbemaßnahmen und Nahverkehrs-Anliegen sollen durch die stetige Vertiefung dieser Zusammenarbeit weiter gestärkt und ausgebaut werden. VVV-Pressesprecherin Kerstin Büttner, Dorina Wießner (TVV Produktlinienmanagerin "Familie leben") und Claudia Thoß (VVV-Buchungsservice) arbeiten jetzt noch enger miteinander. Hilfreich ist dabei die räumliche Nähe. Die Unternehmen sitzen bekanntlich am gleichen Standort in Auerbach in der Göltzschtalstraße 16.

Viele Aktivitäten geplant

Die verstärkte Anbindung von Wander- und Radwegen, den vogtländischen Skigebieten sowie den Kultur- und Freizeiteinrichtungen an den ÖPNV ist ein wichtiger Baustein in dieser Zusammenarbeit. TVV und VVV kündigen an: "Für die kommenden Jahre soll diese Kooperation in bewährter Weise fortgesetzt werden, insbesondere mit einer noch stärkeren Implementierung der buchbaren Reiseangebote."

Für dieses Jahr sind seitens des TVV Aktualisierungen und Neuerscheinungen von verschiedenen Broschüren und Karten vorgesehen. Diese werden jeweils mit ÖPNV-Tipps und Reiseangeboten ergänzt. Die Tourismus-Verkehrs-Zentrale Vogtland gibt Auskünfte zum Vogtlandnetz und den Ausflugszielen und berät Fahrgäste und Kunden und fungiert so als gemeinsame Informations- und Servicezentrale.

Verkehrsangebot auch auf Bedarf des Tourismusverbandes abgestimmt

Neben den klassischen Printprodukten arbeiten TVV und VVV im Bereich der neuen Medien an einer "Interaktiven Erlebniskarte Vogtland - Outdooractive Regio". Dieses Projekt steht für eine noch bessere Verknüpfung zwischen Tourismus und ÖPNV. TVV und VVV wollen des Weiteren zusammen auf Messen das Image des Vogtlandes als nachhaltige Reiseregion mit sehr gutem ÖPNV-Angebot präsentieren. Grundlegend sind sich die Partner im Klaren darüber, "dass der TVV zum Mobilitätsverhalten seiner Gäste beiträgt und der ÖPNV sein Verkehrsangebot an touristischen Zielen ausrichtet", erklären Dr. Andreas Kraus und Michael Barth.

Das neue Vogtlandnetz macht die nun beschlossene Kooperation so richtig rund. Die Mobilität mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist ein wichtiger Erfolgsfaktor des vogtländischen Tourismus. Der autofreie Urlaubs- und Ferientag mit dem bewussten Erleben von Bus und Bahn ist mit dem Vogtlandnetz so attraktiv wie nie. Weitere Informationen und Fahrpläne erhalten Sie unter www.vogtlandauskunft.de oder bei der Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland (TVZ), Servicetelefon 03744-19449.