• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Ukraine-Flüchtlinge sagen: "Danke Plauen!"

Brief Kriegsflüchtlinge melden sich öffentlich zu Wort

Plauen. 

Plauen. Diesen Brief haben ukrainische Kriegsflüchtlinge geschrieben. Er wurde übersetzt und öffentlich gemacht. Das Rundschreiben erreichte die Medien im Vogtland und sorgt nun für Aufmerksamkeit. Genau das hatten sich die Flüchtlinge gewünscht. "Alle Welt soll erfahren, was für tolle Menschen in Plauen zu Hause sind!"

 

Das ist der offene Brief einer Gruppe von ukrainischen Kriegsflüchtlingen

 

"Wir, Flüchtlinge aus der Stadt Charkiw in der Ukraine, möchten über die Medien, insbesondere über die Zeitung, der Einwohnerin Ihrer Stadt Alexandra Michaelis für ihre unschätzbare Hilfe ein großes Dankeschön aussprechen.

 

Kinder und Erwachsene starben...

 

Am 24. Februar 2022 gegen 5 Uhr morgens wurde ein Raketenangriff auf unsere Stadt gestartet. Der Angriff kam sehr überraschend für uns, es war beängstigend und schlimm. Es gab erhebliche Zerstörungen an Gebäuden, Kinder und Erwachsene starben... Aufgrund der anhaltenden Bombenangriffe war es zu gefährlich, in der Stadt zu bleiben. Wir beschlossen, die Frauen und Kinder an einem sicheren Ort in Lemberg zu lassen, aber auch dort gab es Raketenangriffe. Wir mussten überlegen, wohin wir als nächstes gehen sollten. Freiwillige Helfer gaben uns die Nummer von Alexandra. Wir haben sie sofort angerufen und sie begann auf der Stelle, uns professionell zu unterstützen.

 

Alexandra Michaelis ist immer für uns da

 

Sie half uns, Bustickets zu buchen und erklärte uns genau, was wir tun und wohin wir gehen sollten. Sie versprach uns, dass sie uns nicht allein lassen würde. Als wir an der deutschen Grenze ankamen, holte sie uns ab. Wir wurden vorerst in einem Hotel untergebracht, aber damit endete Alexandras Hilfe nicht. Sie kümmerte sich um alles, was nötig war, damit wir in eigene Wohnungen einziehen konnten. Bis heute wenden wir uns mit verschiedenen Themen an sie, und sie leistet weiterhin kostenlos hochprofessionelle Hilfe.

 

Deutschland ist ein gutes Land mit wunderbaren Menschen

 

Wir sind unendlich dankbar, dass es in Ihrem Land Menschen gibt, die so professionell helfen. Wir wünschen uns so sehr, dass alle in Ihrer Stadt erfahren, dass es so freundliche und einsatzbereite Menschen wie Alexandra hier gibt. An ihr sehen wir, dass Deutschland ein sehr gutes Land ist und dass wunderbare Menschen hier leben. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Einwohnern Ihrer Stadt, bei allen Bürgern, die mit Sach- oder Geldspenden geholfen haben, ganz besonders aber bei Alexandra Michaelis, die als Schnittstelle zwischen uns und den Helfern Tag und Nacht für uns da war.

 

"Sie haben uns in einer sehr schweren Zeit geholfen!"

 

"Wir bedanken uns bei Bürgermeister Tobias Kämpf, der immer ein offenes Ohr hatte, bei Oliver Meinhold, Martin Breite und Franziska Unger vom Hausgemeindenetzwerk Hoffnung Vogtland, die Kleidung, Möbel und viele dringend benötigte Dinge gesammelt, gefahren und aufgebaut haben. Wir bedanken uns bei Stefan Wagner von der Jugendherberge Plauen, der uns direkt nach der Ankunft unbürokratisch aufgenommen hat, bei Henry Lenk von der Firma Top-Steinbau für seinen Einsatz und Rima Richter. Wir sind Ihnen allen unglaublich dankbar, dass Sie uns in einer sehr schweren Zeit geholfen haben und wünschten, es gäbe mehr Freiwillige wie Sie. Dank Ihrer Hilfe beginnen wir und unsere Kinder, uns von den Schrecken zu erholen, die wir während des Krieges in der Ukraine durchmachen mussten. Danke Plauen!"

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!