• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Umringt von Scheinwerfern

Casting Fernseh-Produktion sucht auch 2016 Talente in Plauen

Seit gestern ist es nun endgültig klar. Die Fernsehleute suchen auch im kommenden Jahr in Plauen Nachschub. Das UFA-Casting am vergangenen Samstag war demnach spitze. Viel zu oft haben Dieter Bohlen & Co. die DSDS-Kandidaten in den RTL-Fernsehshows erniedrigt. "Vermutlich sagen deshalb sogar gebildete Menschen, dass Fernsehen heutzutage nur noch auf dem Niveau funktioniert", glaubt Markus Pilloth. Der 32-Jährige wollte sich sein eigenes Bild machen vom großen UFA-Casting in Plauen. Er wurde eines Besseren belehrt. Vor dem McDonalds-Restaurant am Elster-Park standen viele, die zunächst nur erst mal schauen wollten. Produktionsleiter Otto Nitschke kennt das bereits. In stoischer Ruhe stellte der Fernsehexperte klar: "Wir machen hier niemanden runter. Wir lassen dem Kandidaten Ruhe und Zeit. Und wir geben ganz viele Tipps und Hinweise." Vor aller Augen kümmerten sich die drei Profis aus den UFA-Studios in Berlin und Babelsberg um die Teilnehmer. Etwa 200 wären gerne prominent. Patrick Schubert zum Beispiel durfte gleich drei Titel vorspielen. Otto Nitschke ließ sich nicht anmerken, was er über die Gesangskünste des 24-jährigen Sänger und Gitarristen dachte. "Das Casting in Plauen lief richtig gut. Wir haben etwa 15 Leute gefunden, die gut ins Fernsehen passen könnten", verabschiedete sich die Crew der UFA-Talentbasis. Die Scouts haben zugleich das Exklusivrecht an den Elster-Park und McDonalds vergeben. Die UFA ist das Fernsehflaggschiff in der deutschen Unterhaltung. kare



Prospekte