• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Und jeden Tag geht in Plauen ein Türchen auf

Adventskalender Das 14. Kultur-Fenster in den Kolonnaden ist weihnachtlich

Plauen. 

Plauen.Das 14. Kultur-Fenster in den Kolonnaden ist ein riesiger Adventskalender. "Und auch ein Stück Hoffnung", sagen Lukas Mathiaschek, Christian Kühn und Maximilian Naumann. Das Trio vom Vogtlandmuseum hofft nämlich, dass es vielleicht doch noch eine Möglichkeit gibt, wenigstens im Januar 2022 die derzeit geschlossene Weihnachtsausstellung zu zeigen. Ausstellungsmanager Lukas Mathiaschek ist untröstlich: "Unsere Weihnachtsausstellung im Vogtlandmuseum musste coronabedingt schließen, bevor sie eröffnet werden konnte."

Freude über die bekommene Möglichkeit

Umso dankbarer ist der wissenschaftliche Volontär Christian Kühn, "dass wir hier in diesem Plauener Einkaufszentrum die Möglichkeit bekommen, auf die Weihnachtsausstellung zu verweisen." Museumsassistent Maximilian Naumann ist "sehr angetan von diesem Ergebnis. Jetzt geht hier jeden Tag ein Türchen auf und man kann ins Museum reinschauen." Kultur-Fenster-Organisator Heinz Tonndorf meldet sich heute nach 14 Ausgaben mit einem persönlichen Statement: "Ich wünsche allen Ausstellern des Plauener Kultur-Fensters frohe Weihnachten. Habt Dank für euer Engagement. Ebenso möchte ich mich im Namen der Kulturschaffenden beim Centermanagement um Holger Kappei bedanken für die Bereitstellung der Ausstellungsfläche in den Kolonnaden."

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!