Unfälle auf der A72 - Autobahn gesperrt

Polizei 53-Jähriger wurde bei einem Auffahrunfall schwer verletzt

unfaelle-auf-der-a72-autobahn-gesperrt
Foto: ollo/E+

Treuen. Gestern Abend sind bei Verkehrsunfällen auf der A72 zwischen Plauen und Leipzig mehrere Personen teils schwer verletzt worden. Zur Räumung musste die Autobahn in Richtung Leipzig außerdem für mehr als fünf Stunden gesperrt werden.

Grund dafür war zum einen ein Unfall infolge eines Staus: Ein 53-Jähriger übersah das Abbremsen eines vorausfahrenden Sattelanhängers und fuhr auf ihn auf. Dadurch geriet er ins Schleudern und kollidierte noch mit einem Pkw auf der linken Fahrspur. Der 53-jährige Fahrer musste von der Feuerwehr aus seinem Auto befreit werden und wurde per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Er erlitt schwere Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beträgt über 20.000 Euro.

Kurz zuvor ereignete sich an der gleichen Stelle ein ähnlicher Unfall. Hier fuhr ein 58-Jähriger auf seinen verkehrsbedingt bremsenden Vordermann auf. Dabei wurden der Fahrer und zwei Insassen des vorausfahrenden Fahrzeugs sowie der 58-Jährige leicht verletzt. Auch hier entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.

Zwischen beiden Unfallstellen stand außerdem noch ein defektes Militärfahrzeug auf dem Standstreifen, aus dem Betriebsmittel ausliefen. Das stand allerdings in keinem Zusammenhang zu den beiden anderen Unfällen.