Unfallserie in Plauen: Betrunkener Fahrer rammt Autos und flieht

Blaulicht Der Fahrer konnte später sicher gestellt werden

Plauen/ OT Bahnhofsvorstadt. 

Plauen/ OT Bahnhofsvorstadt. Am Freitagnachmittag kam es gegen 17 Uhr zu mehreren Unfällen eines alkoholisierten Fahrers.

 

Flucht nach Kollision

Ein 30-jähriger Kosovare befuhr mit einem Mercedes-Benz die Krausenstraße in Richtung Eugen-Fritsch-Straße. An der Einmündung zur Eugen-Fritsch-Straße verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr geradeaus. Er kollidierte anschließend mit einem geparkten Dacia, welcher dadurch an ein Verkehrszeichen stieß und kam an der Hauswand eines Mehrfamilienhauses der Eugen-Fritsch-Straße zum Stehen. Der Fahrer versuchte vergeblich sich mit seinem Fahrzeug vom Unfallort zu entfernen und flüchtete dann zu Fuß.

 

Mann war konnte alkoholisiert gefunden werden

Gemeinsam mit seinem Hund nahm ein Diensthundeführer die Fährte auf und konnte gemeinsam mit Streifenbeamten des Polizeirevieres Plauen den Flüchtigen in der Leißnerstraße stellen. Der Mann war mit 1,3 Promille alkoholisiert und stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beträgt insgesamt zirka 10.000 Euro.

 

Weiterer Unfall 5 Minuten zuvor

Diesem Unfall vorangegangen verursachte der Kosovare etwa fünf Minuten zuvor einen weiteren Unfall auf der Rädelstraße. Dort beschädigte er bei einem Parkvorgang einen am Fahrbahnrand stehenden Peugeot. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von 2.000 Euro. Auch hier unterließ es der Fahrer den Schaden zu regulieren und fuhr davon.

 

Führerschein eingezogen

Der Führerschein des 30-Jährigen wurde sichergestellt. Mehrere Strafverfahren wurden eingeleitet.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion