Ungebremste Freude an Miniaturzügen

Modellbahn-Ausstellung In Plauener Friedensschule geht es ab Samstag rund

Plauen. 

Beinahe gar nichts ist mehr so wie vor 50 Jahren. Die gute, alte Modelleisenbahn aber hat überlebt. In Plauen bereitet gerade der 1. Modell-Eisenbahn-Club 1948 e.V. eine ganz große Ausstellung vor. An den kommenden Wochenenden (17./18. und 24./25. November) sowie am Buß- und Bettag (21. November) ist sie jeweils von 10 bis 18 Uhr in der Aula der Friedensschule zu sehen. Pressesprecher Ulrich Böttcher verriet dem BLICK: "Diesmal geht es um das Thema 50 Jahre SMV". Die Abkürzung SMV weckt bei vielen Eisenbahnern Erinnerungen. Denn aus der Sächsischen Modellbahner-Vereinigung (SMV) gingen ab Ende der 1940er Jahre die ersten Vereine hervor. 1962 wurde deren Dachorganisation, der Deutsche Modelleisenbahner-Verband, gegründet. Der SMV lebte 1991 als Rechtsnachfolger auf. "Anlässlich des Jubiläums zeigen wir im Rahmen unserer Ausstellung Anlagen verschiedener Spurweiten und Epochen", freut sich Hans-Martin Jäkle, der 2. Vorsitzende. So stellen der Jenaer MEK eine TT-Anlage aus. Die Schleizer Modellbahnfreunde kommen mit einer H0-Anlage. Und der MEC Plauen zeigt eine H0-Anlage der Länderbahnzeit der Strecke Falkenstein - Lottengrün sowie eine H0-Anlage der Reichsbahnzeit. Weiterhin gibt es eine historische Märklin-Anlage zu sehen. Ein weiterer Höhepunkt ist die große Anlage des Traditionsvereins der Plauener Straßenbahn im Maßstab 1:87. "Ergänzt wird die Ausstellung durch eine große H0e-Schmalspuranlage mit vielen vogtländischen Motiven", fügt Hans-Martin Jäkle hinzu. Geöffnet ist von 10 bis 18 Uhr.