• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Unsere Cowboys aus Plauen

Geburtstag Seit zehn Jahren tanzen die Ranch-Linedancer im Fußballverein

Das Gefühl von Freiheit. Ein Cowboyhut und Westernstiefel. In den Reihen der Ranch-Linedancer ist das alles ganz normal. Vor zehn Jahren traten die Freunde der gepflegten Countrymusic einem Fußballverein bei. "Na so ganz normal sind wir dann eben doch nicht", begründet Bernd Stemmler diesen Schritt. So wurde urplötzlich aus dem weithin bekannten Vogtland-Cowboy ein Abteilungsleiter beim 1. FC Ranch. Das Abenteuer war ein voller Erfolg. Fußballer und Linedancer vertragen sich gut. "beide Abteilung sind stabil und befinden sich im Aufwind", freut sich Mirko Modes, der den Fußballhut auf hat. Zum zehnten Geburtstag holten die "Rancher" nun sogar richtig angesagte Bands aufs Sportgelände. Vom Auftritt des Duos "AC Vibes" schwärmte Ronny Lange: "Tolle Musik, kein Eintritt. das hat die Ranch gut gemacht." Am Samstag stand dann Gudrun Schneider auf der Matte. Wer das ist? Szenekenner werden da lachen. Der international bekannte Stargast bekam vom Fachmagazin "Living Line Dance" den Country-Award verliehen. Zum Linedance-Workshop zeigte diese "Fachkraft" den Interessierten das Einmaleins für Neueinsteiger. "Das ist imposant, wenn urplötzlich 30 Leute vollkommen synchron in mehreren Reihen tanzen. Das hab ich noch nie gesehen", staunte Festbesucherin Annegret Kessler. Höhepunkt war dann das Livekonzert von "Westend Country Power" aus Erfurt. Mindestens genauso spektakulär ist die Tatsache, dass der 1. FC Ranch Plauen nach 15 Jahren so gut dasteht wie noch nie. Bei Vereinsgründung hielten das die Kritiker für unmöglich. kare



Prospekte