Update zum Feuer in Mehrfamilienhaus im Vogtland: Ersthelfer rettet Frau

Blaulicht Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Netzschkau. 

Netzschkau. Am Samstagabend gegen 18.30 Uhr brach in einem Mehrfamilienhaus in der Gartenstraße in Netzschkau ein Feuer aus.

 

Ersthelfer rettet Frau aus Flammen

Das Feuer, dessen Ursache noch ungeklärt ist, entstand im Wohnzimmer und griff schnell auf mehrere Möbelstücke über. Ein Ersthelfer konnte eine Frau aus der brennenden Wohnung retten. Durch den schnellen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr, die unter schwerem Atemschutz arbeitete, konnte eine Ausbreitung der Flammen auf weitere Räume verhindert werden.

 

Brandursache noch unklar

Nach der Brandbekämpfung wurde das Gebäude mittels Überdruckbelüftung vom Rauch befreit. Nach ersten Informationen wurden mindestens zwei Personen verletzt. Rund 35 Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren aus Netzschkau, Limbach, Brockau, Lambzig und Reichenbach sowie Rettungsdienst und Polizei waren vor Ort im Einsatz.

 

Update der Polizei vom 16. Juni

Zum Zeitpunkt des Feuers befand sich die 94-jährige Mieterin im Haus an der Gartenstraße. Sie wurde noch vor dem Eintreffen der Feuerwehren durch einen 37-jährigen Nachbarn und eine 29-jährige Nachbarin aus dem Haus gerettet. Ohne deren mutiges Einschreiten wäre für die Frau vermutlich jede Hilfe zu spät gekommen. Die 94-jährige Mieterin wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die 29-jährige Ersthelferin wurde leichtverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 50.000 Euro. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist das Haus nicht mehr bewohnbar. Ein Brandursachenermittler der Polizeidirektion Zwickau hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion