Verbraucherzentrale warnt vor dubiosen Gewinnspielen

Ratgeber Nord-Vogtländer sollen vor falschen Gewinnen geschützt werden

Foto: rodrigobark/Getty Images

Auerbach. Gehäuft wurden Verbraucher aus Heinsdorfergrund, Reichenbach und Neumark informiert, dass sie Preisträger geworden sind, teilt Heike Teubner von Auerbacher Beratungsstelle der Verbraucherzentrale Sachsen. Angeblich durch das große "Bargeld-Gewinnspiel" sehen sich alle um 500 Euro reicher - wenn sie denn auf eine Ausflugsfahrt mitkommen, deren Ziel im Dunklen bleibt.

"Merkwürdig erscheint bei all den Versprechen, dass sich keiner der Gewinner erinnern kann, an einem solchen Bargeld-Gewinnspiel jemals teilgenommen zu haben. Es liegt auf der Hand, dass auch hier lediglich potentielle Kunden gelockt werden sollen, die auf einer solchen Fahrt mit unterschiedlichen Verträgen konfrontiert werden", so Teubner. Wer die vermeintlich tolle Einladung wegwirft, habe die Chance seines Lebens nicht vergeben.

Auch höhere Summen werden genannt

Gleiches gilt für einen "Renten-Gewinn in Höhe von 120.000 Euro. Für diesen soll man nur eine kostenlose Rufnummer wählen. Die Verbraucherschützerin: "Es stellt sich schnell heraus, dass hier nur ein Lottospiel dahinter steckt, dass auf diesem Wege rasch zu neunen Mitspielern kommen soll. Generell gilt: Niemand hat etwas zu verschenken und die Vogtländer können getrost auf die in Aussicht gestellten "Gewinne" verzichten.