Verdi-Jugend verleiht Pokal

Qualität Sparkasse Vogtland überzeugte als bester Ausbildungsbetrieb

Die Verdi-Jugend Chemnitz-Erzgebirge und Vogtland-Zwickau lobte den Ausbildungspokal für hervorragende Leistungen in der Berufsausbildung aus. Es sollten nicht immer nur die Auszubildenden beurteilt und bewertet werden, sondern auch einmal die Ausbildungseinrichtungen. Im ersten Schritt musste die Personalabteilung sowie die Jugend- und Auszubildendenvertretung der Sparkasse Vogtland unabhängig von einander einen Fragebogen zum Thema Ausbildung ausfüllen. Diese wurden durch Verdi-Jugend ausgewertet und im zweiten Schritt erfolgte bei den ersten drei Unternehmen eine Betriebsbegehung, um sich vor Ort von der Qualität der Ausbildung zu überzeugen.

Als größtes Kreditinstitut der Region zeigt die Sparkasse Vogtland seit vielen Jahren überdurchschnittliches Ausbildungsengagement, um jungen Menschen eine berufliche Perspektive im Vogtland zu bieten. Diese Qualität wird durch ein umfangreiches Ausbildungskonzept sowie haupt- und nebenamtliche Ausbilder gewährleistet.

Frühzeitige Treffen zwischen den neuen Azubis und den Ausbildern tragen bereits vor dem Start der Ausbildung dazu bei, das Kennenlernen, die Integration, Teamentwicklung und Bindung der neuen Azubis zu unterstützen.

Um die Sozialkompetenz der Auszubildenden zu fördern, finden neben fachlichen Seminaren auch persönlichkeitsorientierte Workshops statt. Coachings vor Ort in den Geschäftsstellen, Beurteilungsgespräche, Quartalsworkshops sowie regelmäßige Gespräche mit der Berufsschule sichern den Transfer der Theorie in die Praxis. Zur Entwicklung des werteorientierten Umganges wird die Ausbildung durch ein Sozialprojekt sowie Team- und Verhaltenstrainings bereichert.

Zur optimalen Vorbereitung auf die Abschlussprüfung erhalten die Absolventen einen hausinternen Prüfungsvorbereitungskurs. Um den Auszubildenden frühzeitig ihre Perspektiven im Unternehmen sowie eigene Stärken und Entwicklungsfelder aufzuzeigen, findet am Ende der Ausbildung ein Potenzialworkshop statt.

Dieses Engagement überzeugte auch die Jury. Am 29. Oktober würdigte Jessika Quednow, Jugendsekretärin der Verdi-Jugend Chemnitz-Erzgebirge und Vogtland-Zwickau die Auszeichnung mit einem persönlichen Besuch bei Sparkasse Vogtland in Plauen und übergab feierlich den Pokal an den Vorstandsvorsitzenden Arthur Scholz.