Verein sorgt für pralles Leben

Fete Siedlerchor eröffnet die große Jubiläumsfete

verein-sorgt-fuer-pralles-leben
Traditionell eröffnet immer am Freitagabend der mittlerweile 33-köpfige Siedlerchor das Sommerfest der Siedlung Sorga. Er bildet den Auftakt für drei tolle Tage am kommenden Wochenende. Foto: Eckardt

Plauen-Sorga. Einmal im Jahr wird der Plauener Stadtteil für ein Wochenende zum Zentrum der Spitzenstadt. Denn die Siedlerfeste des hiesigen Siedlervereines sind legendär. In jedem Jahr strömen die Siedler und jede Menge Besucher zur "Bud" an der Kreuzung Rotdorn-/Heckenrosenweg. Hier ist das Zentrum der Siedlergemeinde, hier wird gefeiert und zwar seit Mitte der 50-er Jahre.

Mittlerweile sorgt der Siedlerverein mit seinem Vorstand für die Organisation vielfältiger Gemeinschaftsaktivitäten - von Wanderungen der Siedlergemeinschaft über Ausfahrten zu nahen und fernen Zielen bis hin eben zum jährlichen Siedlerfest. In diesem Jahr feiern die Siedler zum Sommerfest gleichzeitig wieder ein Jubiläum - vor 85 Jahren wurden hier die ersten Steine aufeinander gesetzt, um bescheidene Wohnräume für ihre Familien zu schaffen. Mit großem Engagement entstanden die ersten 44 Domizile, deren Besitzer großen Stolz empfanden, als sie mit ihren Familien einziehen konnten.

Bis heute erfreut sich die Siedlung großer Beliebtheit, viele einstige Sorgaer kehren einmal im Jahr - zum großen Sommerfest - zurück. Die Feten sind legendär, die Stimmung ist stets außerordentlich. Besonders die Jubiläen zogen stets große Publikumsströme an. Auch heuer hoffen die Macher des Siedlervereines wieder auf eine große Resonanz - insbesondere beim großem Festumzug am Sonntagnachmittag.