Verein startet Spendenaktion für Jungen mit Behinderung

Weihnachtssingen 1. FC Wacker Plauen unterstützt Familie

verein-startet-spendenaktion-fuer-jungen-mit-behinderung
Wacker veranstaltet am Freitag zum 6. Mal ein Weihnachtssingen. Foto: Oliver Orgs / Pressebüro Repert

Plauen. Das 6. Weihnachtssingen in der Ostvorstadt wird eine Herzensangelegenheit. Der 1. FC Wacker Plauen möchte dem kleinen Janek Schaller (2 Jahre) und seiner Familie helfen.

Der Fußball- und Kegler-Verein lädt kommenden Freitag ab 17 Uhr auf seinen Sportplatz ein. Dort gibt es einen kleinen Weihnachtsmarkt und es stehen "Die Olympics", Kira Dunger, der Regenbogen-Kinderchor, der Astrid-Lindgren-Kinderchor und der Wacker-Männerchor auf der Bühne.

Janeks Therapie wird in Deutschland nicht anerkannt

Der kleine Janek leidet nach frühkindlicher Hirnschädigung an einer Zerebralparese. Das heißt: Auf den ersten Blick ist Janek Schaller ein ganz normales Kind. Aber laufen oder sprechen kann der Sohn des ehemaligen Wacker-Spielers Andrè Schaller kaum. Die Zerebralparese ist eine Bewegungsstörung verbunden mit einer spastischen Lähmung. Helfen kann wahrscheinlich nur eine Adeli-Therapie. Diese Behandlungsform hat einem anderen im Rollstuhl sitzenden Kind so gut geholfen, dass der Junge jetzt laufen kann.

Das Problem: "Die Therapie ist in 56 Ländern anerkannt, aber nicht in Deutschland", sagt André Schaller. Die Adeli-Therapie wird von bundesdeutschen Krankenkassen nicht bezahlt. Eine solche Intensivtherapie in der Slowakei kostet etwa 4.500 Euro. Familienvater André ist Alleinverdiener.