Verkaufsoffener Sonntag in Hof

Zeiten Von 13 bis 18 Uhr - Gastronomie ab 11 Uhr offen

Eintauchen in das besondere Flair, das die Stadt Hof bei den Internationalen Hofer Filmtagen umgibt, sowie den einen oder anderen Film besuchen, durch die Einkaufsstraßen und Geschäfte schlendern und sich in der Gastronomie verwöhnen lassen, das alles ist jetzt beim verkaufsoffenen Filmtage-Sonntag am 28. Oktober möglich. Geöffnet haben die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr, die Gastronomie öffnet ab 11 Uhr ihre Pforten.

Auch in diesem Jahr spielt die Einkaufs- und Filmtage-Stadt Hof wieder ihre Trümpfe aus. Nach dem Erfolg in den vergangenen Jahren, wird es auch heuer im Einzelhandel wieder das besondere Filmtage-Souvenir aus Hof geben. In einer "Home of Films"-Filmdose, wie sie jeder Kinofan kennt, kann der Besucher beispielsweise typische Hofer Genusswaren, edle Dessous und sonstige Textilien, Bücher oder Süßigkeiten und vieles mehr erwerben.

Für den Filmtagesonntag hat sich der Hofer Einzelhandel wieder umfangreiche Aktionen ausgedacht. Viele Einzelhändler dekorierten ihre Schaufenster extra für die Internationalen Hofer Filmtage um. Sie zeigen damit nicht nur ihre Verbundenheit mit der Veranstaltung, sondern lassen ihre Kunden auch teilhaben am Festivalcharakter in der gesamten Stadt.

Ein Angebot hält die Stadtverwaltung für alle Autofahrer bereit. Sie öffnet die Tiefgarage am Rathaus. Sie hat am Sonntag von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Dort kann kostenfrei geparkt werden. Rund um das Stadtzentrum stehen außerdem eine Vielzahl an kostenfreien Parkmöglichkeiten für Einheimische und Auswärtige bereit.

Ein besonderes touristisches Angebot präsentiert die Stadt Hof in der Ludwigstraße mit der Messe NeuSchnee zum verkaufsoffenen Sonntag. Die Messe, sie findet zwischen 11 und 18 Uhr statt. Angekündigt haben sich Teilnehmer aus dem Fichtelgebirge und dem Frankenwald, dem Vogtland und dem Erzgebirge und sogar aus Böhmen und dem thüringischen Oberhof.

Eröffnet wird die Messe NeuSchnee um 11 Uhr am Rathaus mit dem Hissen der traditionellen Skiflagge der vier Ochsenkopfgemeinden in Anwesenheit des Oberbürgermeisters der Stadt Hof, der vier Bürgermeister der Ochsenkopfgemeinden sowie dem Hofer Nachtwächter in Begleitung von den historischen Figuren "August Horch" aus Zwickau und "Richard Wagner" aus Bayreuth. Gleich anschließend kann man sich an einer 50 Meter langen mobilen Bob-Anschubbahn in der Bürgerstraße einen Einblick in diese beliebte Wintersportart verschaffen. An insgesamt elf verschiedenen Informationsständen können sich die Besucher in der unteren Ludwigstraße rund um das Rathaus über alle winterlichen Angebote, die die Region bietet, informieren und auch beraten lassen. Die Teilnehmer aus den Tourismusregionen freuen sich über eine rege Nachfrage.