VfB Auerbach: Der zweite Sieg soll her

Fussball Im Sachsenpokal ist am Reformationstag der Chemnitzer FC zu Gast

vfb-auerbach-der-zweite-sieg-soll-her
Foto: coffeeyu/E+

Auerbach. 385 Minuten hatten Keeper Benjamin Kirsten und sein 1. FC Lok Leipzig kein Gegentor kassiert. Dann kam der VfB Auerbach mit Thomas Stock nach Probstheida und bestrafte einen Abwehrfehler unter Mithilfe von Lok-Verteidiger Peter Misch.

Doch diese 1:0-Führung (7.) gab den Göltzschtal-Fußballern vor 2.606 Zuschauern keine Sicherheit. Schnell kam Lok zum 1:1-Ausgleich (9.) durch Paul Maurer. Und das war bereits der Endstand. Somit wartet der VfB Auerbach in der Regionalliga nun schon seit sechs Spielen auf einen Sieg.

Zu viele Unentschieden- zu wenig Siege

Eine schlechte Saison spielen die Männer von Trainer Michael Hiemisch aber nicht. Denn nur vier von bislang zwölf Spielen gingen verloren. Weil aber insgesamt sieben Unentschieden zubuche stehen, steckt der VfB als Drittletzter fest im Abstiegskampf. Im Heimspiel am kommenden Samstag (Anstoß 13.30 Uhr) wollen die Auerbacher natürlich endlich den zweiten Saisonsieg feiern. Allerdings kommt mit dem SV Babelsberg eine Mannschaft, die ebenfalls bereits sieben Mal Unentschieden gespielt hat. Es sind also die Remiskönige unter sich.

Schweres Los im Pokal

Im Sachsenpokal empfängt der VfB Auerbach empfängt am 31. Oktober - das ist der kommende Dienstag - den Chemnitzer FC. Der Anpfiff erfolgt 13.30 Uhr. Wie der VfB Auerbach mitteilt, gibt es Eintrittskarten bereits im Vorverkauf. Tickets werden in der VfB-Geschäftsstelle, Alte Rützengrüner Straße 5 (Telefon 03744/211968) sowie im "Kramer Sport Eck" am Neumarkt 5 (Tel. 03744/223889) angeboten.

Der VfB Auerbach rechnet mit über 1.500 Zuschauern, darunter 500 Gästefans. Aus diesem Grund werden alle Zuschauer gebeten, rechtzeitig anzureisen.