• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

VfB Auerbach muss nach Sandersdorf

Fußball Zwölf neue Leute muss der Regionalligaabsteiger integrieren

Auerbach. 

Auerbach. Der VfB Auerbach ist nach zehn Jahren Regionalliga zurück in der Fußballoberliga. Und dort wollen sich die Drei-Türme-Städter konsolidieren. Natürlich steht im Vorhabenbuch auch irgendwo der Wiederaufstieg. Doch zunächst gilt es, die vielen talentierten Neuzugänge einzuordnen, um wieder an Schlagkraft zu gewinnen. Der VfB Auerbach muss 15 Abgänge verkraften. Zwölf neue Leute wurden geholt und nun geht man mit 23 Akteuren an den Start.

 

Jüngste Männermannschaft, die der VfB jemals hatte

VfB-Pressesprecher Marcus Schädlich: "Ohne unsere beiden Routiniers Stefan Schmidt und Marc-Philipp Zimmermann beträgt das Durchschnittsalter 20,4 Jahre." Das ist die jüngste erste Männermannschaft, die der VfB Auerbach jemals hatte. Marcus Schädlich teilt mit: "Die 3:6-Niederlage gegen Meuselwitz nimmt Sven Köhler auf seine Kappe. Unsere Oberliga-Fußballer hatten Probleme mit der Dreierkette." Der Spielplan für die neue Saison in der Oberliga beschert den Drei-Türme-Städtern zum Auftakt ein Auswärtsspiel.

 

Alle Spiele der Hinrunde bereits terminiert

Auf der Staffeltagung der Oberligisten wurden übrigens alle Spiele der Hinrunde terminiert. Der VfB muss zunächst bei Union Sandersdorf (Sonntag, 7. August, 14 Uhr) antreten. Der Gegner gilt als ambitioniert. Über Jahre haben sich die Anhaltiner hochgearbeitet. Von Platz 13 und Platz acht ging es weiter auf Rang sieben und zuletzt belegte Sandersdorf den fünften Platz. Jetzt wollen die Unioner aufs Podest. Der VfB Auerbach bestreitet sein erstes Heimspiel gegen den Aufsteiger SC Freital (Freitag, 12. August, 19.30 Uhr). Und das nächste Heimspiel steigt bereits eine Woche später gegen den VFC Plauen (Freitag, 19. August, 19 Uhr).

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!