VfB Auerbach spielt spektakulär

Fußball Vogtländer verspielen gegen Meuselwitz beinahe die 3:0-Führung

Spektakulären Regionalliga-Fußball spielte der VfB Auerbach in dieser zweiten Halbzeit. Mit tollen Toren wurde der ZFC Meuselwitz während der 3:0-Führung in die Schranken gewiesen. Dann aber griff VfB-Keeper Maik Ebersbach daneben und am Ende siegte Auerbach mit 3:2 (0:0). Im Siegestaumel stellte sich Schlussmann Ebersbach direkt in den Freudenkreis: "Ich muss mich bei euch entschuldigen, Männer." Seine Kameraden aber hatten für den Torwart kein Verständnis. "Hauptsache gewonnen", grölte die Truppe. Dass Maik Ebersbach in allen neun Punktspielen mindestens ein Gegentor kassierte, es interessiert im Göltzschtal nicht wirklich. "Nach so einem fulminanten Spiel muss sich niemand entschuldigen", erteilte VfB-Manager Volkhardt Kramer persönlich für diesen kurzen Augenblick den Freibrief.

Auerbach punktete in den letzten sieben Punktspielen (14 Zähler) bei vier Siegen und zwei Unentschieden kräftig. Kevin Hampf, Björn Lambach und Philipp Kötzsch trafen gegen Meuselwitz. Jetzt aber fahren die Vogtländer nach Neugersdorf. Die bärenstarken Oberlausitzer "schummelten" sich nach vier Siegen in Folge auf Platz zwei. Spitzenreiter Zwickau ist aus Neugersdorfer Sicht in Reichweite. Auerbach darf sich also auf einen ganz heißen Tanz einstellen. "Wir sind dort sicherlich nur Außenseiter, aber jederzeit für Überraschungen gut", stellt VfB-Trainer Michael Hiemisch klar. Das Spiel am Sonntag beginnt 13 Uhr. Am 17. Oktober (13.30 Uhr) bestreitet Auerbach das nächste Heimspiel. Dann kommt Budissa Bautzen. kare