VfB Auerbach verliert Spiel und Morozow

Fussball Am Samstag empfangen die Göltzschtaler Meuselwitz

Auerbach. 

Auerbach. Da landete der VfB Auerbach erst einen famosen 3:2-Überraschungserfolg gegen den großen Aufstiegsfavoriten Energie Cottbus. Und dann verlieren die "Auerbacher Helden" ausgerechnet bei Optik Rathenow mit 0:1. Genauso ist diese Fußball-Regionalliga. Jedes Spiel ist anders. Und sobald einer auch nur ein paar Prozente nachlässt, kostet das Zählbares. VfB-Trainer Sven Köhler hatte sein Team auf ein hartes Spiel mit viel Kampf und Leidenschaft eingestellt. "Und dann haben wir uns in der Phase des Gegentors ein bisschen einlullen lassen", ärgerte sich VfB-Coach Sven Köhler.

Auerbacher versuchten alles

Die Optiker nutzten ihre erste Chance. VfB-Keeper Stefan Schmidt parierte noch den Schuss von Marc Langner, aber dann war Michael Gorbunow (20.) zur Stelle und schob ein. Erst kurz vor der Pause kam auch Auerbach zu einer guten Gelegenheit, Marc-Philipp Zimmermann scheiterte erst mit dem Fuß an Optik-Schlussmann Lucas Hiemann und verpasste dann mit dem Kopf (45.). Auerbach versuchte in der zweiten Halbzeit alles, verlor jedoch Alexander Morozow in der 81. Minute wegen wiederholtem Foulspiel (Gelb-Rot) und die Schlussoffensive brachte auch nichts mehr ein, sodass die Auerbacher ohne Punktgewinn nach Hause fahren mussten. Am Samstag, 13.30 Uhr, empfängt der VfB Auerbach den ZFC Meuselwitz. Die Thüringer hatten zuletzt Energie Cottbus beim 1:1-Remis ein Unentschieden abgetrotzt.