VfB macht sich für die Zukunft fit

Fußball Wild und Ebersbach bleiben

Riesa. 

Der VfB Auerbach hatte beim Super-Regio-Cup in Riesa eine kleine Sensation geschafft: Erstmals nach drei Teilnahmen erreichten die Vogtländer das Halbfinale. In der hochkarätig besetzten Gruppe mit Drittliga-Tabellenführer Dynamo Dresden (5:4) und Vorjahressieger FC Carl Zeiss Jena (5:1) hielten sich die Jungs von Trainer Michael Hiemisch schadlos. Sie gewannen beide Spiele, scheiterten dann aber im Halbfinale an der BSG Stahl Riesa (2:4), bei der mit dem ehemaligen Auerbacher Martin Bocek einer alter Bekannter auf der Trainerbank saß. Im Spiel um Platz drei kam es zur Neuauflage der Auftaktbegegnung. Der VfB bezwang abermals Dynamo Dresden (5:2) und holte sich den dritten Platz. Der VfB tritt jetzt am 3. Januar 2016 beim Hallenturnier in Chemnitz an. Trainingsauftakt ist am 11. Januar 2016. Wie VfB-Manager Volkhardt Kramer bekannt gab, haben die Leistungsträger Maik Ebersbach (bis Juni 2018) und Danny Wild (bis Juni 2019) neu Verträge unterschrieben. "Beide sind wichtige Spieler für das Team. Deshalb freuen wir uns über ihre Unterschriften", so Kramer. kare