VFC bringt einen Punkt aus Gera mit

Fußball Daniel Rupf bleibt Trainer beim VFC Plauen

vfc-bringt-einen-punkt-aus-gera-mit
Daniel Rupf wird auch nächste Saison der Trainer des VFC Plauen sein. Archivfoto: Karsten Repert

Plauen. Der VFC Plauen hat in der Fußball-Oberliga bei der BSG Wismut Gera ein 1:1-Unentschieden (1:1) erzielt. Der Tabellenvierte aus Plauen geriet in diesem Nachholespiel nach einem etwas unglücklichen Gegentor in Rückstand. Andreas Luck (40.) traf für Gera. Die Vogtländer, die berufsbedingt auf Torwart Alexander Grötzsch verzichten mussten, schlugen jedoch wutig zurück. Aleksandrs Guzlajevs (41.) wuchtete fast im Gegenzug einen aufspringenden Flugball aus der Luft präzise ins kurze Eck. Die 50 mitgereisten Plauener hatten nach dem Seitenwechsel erneut den Torschrei auf den Lippen, als Silvano Varnhagen das Leder an den Geraer Querbalken köpfte. Da auch die Platzherren Möglichkeiten besaßen, sprach VFC-Trainer Daniel Rupf von "einer gerechten Punkteteilung. Nicht gefallen hat mir, dass wir nach der Pause eine Viertelstunde am Stück jede Menge Fehler gemacht haben", so der Coach, dessen Team sich insgesamt aber ordentlich präsentierte und vom Anhang entsprechend Applaus erhielt.

Rupf will gut vorbereitet zum nächsten Spiel

Wie Daniel Rupf bestätigte, "werde ich nächste Saison als Trainer die Oberliga-Mannschaft betreuen." Beide Seiten sind sich demnach einig, nur der Vertrag ist offenbar nicht unterzeichnet. Weil das nächste Punktspiel beim TV Askania Bernburg nicht zur reinen Formsache werden soll, nimmt VFC-Coach Daniel Rupf seine Männer in die Pflicht. "Mit Blickrichtung auf die kommende Saison gibt es noch ein paar Spieler, wo sich die Richtung noch ändern kann", betont der Trainer und hofft, dass sich die "Wackelkandidaten" besonders reinhängen. Das Spiel beim Tabellenachten wird am Samstag 13 Uhr angepfiffen.

Statistik:

Schiedsrichter: Tim Kohnert (Ballenstedt)

Torfolge: 1:0 Luck (40.), 1:1 Guzlajevs (41.)

VFC Plauen: Knobloch - Bauer, Wülfert, Schumann, Knoll - Wüstenhagen (83. Dolle), Varnhagen, Albustin, Morosow - Guzlajevs, Hauck (65. Fatajo)

Zuschauer: 352