VFC: Gegen Stendal soll's klappen

Fußball Plauener wollen nach vier sieglosen Spielen in Erfolgsspur zurück

vfc-gegen-stendal-soll-s-klappen
Der jetzige VFC-Trainer Daniel Rupf (rechts) bestritt die Hinrunde noch als Spieler. Er ist mit fünf Treffern aktuell noch immer der beste Plauener Torschütze in dieser Saison. Archivfoto: Oliver Orgs / Pressebüro Repert

Plauen . Nach vier Spielen ohne Sieg hofft man beim Fußball-Oberligisten VFC Plauen (5. Platz | 27:33 Tore | 39 Punkte) auf eine Trendwende. Am Sonntag empfangen die Spitzenstädter um 14 Uhr den 1. FC Lok Stendal (13. Platz | 24:41 Tore | 24 Punkte) im Vogtlandstadion. Die bittere 0:6-Auswärtsniederlage in Bernburg haben die Plauener abgehakt, "wenngleich ich solch einen derben Rückschlag natürlich nicht einfach so hinnehmen kann", betont VFC-Trainer Daniel Rupf. Sein Übungsleiterjob wird jedoch auch in den nächsten Wochen nicht leichter. Auch am kommenden Sonntag fallen wieder viele Spieler aus, Das Team stellt sich gewissermaßen von alleine auf. Unter anderem fehlen mit Florian Grossert, Kevin Wülfert und Albijan Kamaraj (alle verletzt) drei mögliche Innenverteidiger, wodurch Stefan Schumann und Nils Bauer beinahe zwangsläufig auf diese Positionen rücken.

Plauener Mini-Kader muss nächsten Dienstag erneut ran

"Das Beste draus machen und ein Erfolgserlebnis anstreben", so lautet die VFC-Devise für das kommende Heimspiel. Der drohende Absturz von Aufsteiger Lok Stendal sorgt in dieser Begegnung dann sogar für ein wenig zusätzliche Spannung. Immerhin rangierte Lok am 8. Spieltag noch auf Platz drei. Nach zuletzt fünf sieglosen Spielen in Folge (nur 1 Punkt) sitzt den Stendalern nun das Abstiegsgespenst mit nur noch einem Punkt Differenz im Nacken. Für den Mini-Kader der Plauener geht es dann am Dienstag (1. Mai, 14 Uhr) im Nachholespiel beim SV Merseburg 99 gleich weiter.

Fanprojekt lädt ein: Mit dem Fanbus nach Krieschow

Nicole Kittler vom Fanprojekt Plauen-Vogtland e.V. informiert: "Am Sonntag, dem 6. Mai, spielt der VFC Plauen auswärts beim VfB 1921 Krieschow. Für dieses Spiel wird ein großer Fanbus mit 55 Plätzen eingesetzt." Weil der VFC noch nie in Krieschow angetreten ist, dürfte diese Partie für viele Anhänger interessant sein. "Wir bitten alle VFC-Fans, die ihre Mannschaft auf bisher unbekanntem Terrain unterstützen wollen, sich ihre Karten im Vorverkauf zu sichern", schreibt Nicole Kittler. Abfahrt ist am 6. Mai dann 9 Uhr an der Gaststätte Vogtlandgarten. Der Preis pro Buskarte beträgt 15 Euro.

Der Kartenverkauf findet ebenfalls im Vogtlandgarten, im Fanprojekt Plauen-Vogtland e.V. sowie zum Heimspiel vom VFC Plauen gegen den 1. FC Lok Stendal (29.04.) an der Fanbude im Stadion statt.