• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

VFC kämpft toll, spielt aber schwach

Fußball Plauener besiegen Sandersdorf

Plauen. 

Der VFC Plauen hat in der Fußball-Oberliga den zweiten Sieg in Folge gefeiert. Gegen die SG Union Sandersdorf hieß es 2:0 (0:0). Allerdings war von spielerischem Glanz - wie schon gegen Barleben (2:0) - nichts zu sehen. "Die Mannschaft trainiert derzeit wie ein Weltmeister, aber am Spieltag stimmt nur die kämpferische Leistung", kennt VFC-Trainer Ingo Walther die größte Baustelle, das Nervenkostüm. Immer dann, wenn Sand im Getriebe knirscht, braucht es so richtig Bums. Und genau mit diesem Karacho warf sich Philipp Dartsch in die Flanke des gerade erst eingewechselten Daniel Hänsch. Der Dartsch-Kopfball schlug ein wie eine Bombe im Sandersdorfer Kasten. Nach 65 Minuten wurden die leidensfähigen VFC-Fans endlich mit der 1:0-Führung erlöst. Der eingewechselte Tommy Klotke (87.) traf dann zum 2:0-Endstand. Sandersdorf hatte im ganzen Spiel nur eine Chance. Als Tim Lochmann (55.) den linken Pfosten traf, zuckten im Vogtlandstadion alle zusammen. Dieser Stromstoß zeigte aber Wirkung. Von da an sah es aus VFC-Sicht urplötzlich ein wenig besser aus. Die Spitzenstädter spielen nun am Sonntag (14 Uhr) beim FC Carl-Zeiss Jena II. Wie der Verein mitteilt, ist der Fanbus bereits ausverkauft. kare



Prospekte