• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

VFC Plauen: Auch Dagmar Baumgärtel erklärt Rücktritt

Sport Letztes Vorstandsmitglied scheidet aus Gremium aus

Plauen. 

Der VFC Plauen steht nun komplett ohne Vorstand da. Nach Eric Holtschke (26. Juni), Ulrich Fischer (30. Juni), und Frank Speer (30. Juni) ist nun auch Dagmar Baumgärtel (07. Juli) als letztes Mitglied dieses Gremiums ausgeschieden. "Seit fast fünf Jahren habe ich als ehrenamtliches Vorstandsmitglied mein Bestes gegeben. Als mir 2014, kurz vor der Insolvenz des Vereins, wo niemand anderes zur Verfügung stand, das Amt der Präsidentin angetragen wurde, habe ich nicht gezögert", sagt Baumgärtel. Besonderen Wert habe sie im Rahmen ihrer Tätigkeit für den Verein - zunächst als Vorsitzende und dann als Vorstandsmitglied - stets auf die Jugendarbeit und die Wiederherstellung der Reputation des Vereins in der Öffentlichkeit gelegt.

"Mir bleibt nichts anderes übrig."

Die neuerlichen Unstimmigkeiten im Verein, die auch von Anschuldigungen des kürzlich zurückgetretenen Präsidenten Ulrich Fischer geprägt waren, gehen an Dagmar Baumgärtel nicht spurlos vorüber. Ulrich Fischer hatte sich in einem zweiseitigen Schreiben an die Öffentlichkeit gewandt, nachdem der zurückgetretene Präsident von innen heraus angegriffen wurde. Dagmar Baumgärtel lässt in ihrer Stellungnahme wissen: "Unter diesen Umständen ist für mich ein konstruktives Arbeiten nicht mehr möglich. Es ist außerordentlich bedauerlich, dass einige Wenige die eigene Person in den Vordergrund stellen und so die Belange des Vereins in den Hintergrund rücken. Ich bedauere diesen Schritt sehr, da mir das Wohl des Vereins immer am Herzen lag. In den letzten Tagen ist jedoch derart viel Vertrauen verloren gegangen, dass mir nichts anderes bleibt, als diesen schweren Schritt zu gehen", erklärt das letzte verbliebene Vorstandsmitglied.

Verein bedauert Rückzug von Dagmar Baumgärtel

In einer Mitteilung des Vereins heißt es: "Der VFC Plauen zeigt sich traurig über diese Entscheidung, akzeptiert den Wunsch nach dem Rücktritt jedoch. Der Verein hofft, dass es gelingt, nach einer offenen Aussprache zur anstehenden Mitgliederversammlung am 2. August mit der Wahl eines neuen Vorstands wieder mehr Ruhe ins Vogtlandstadion zu bekommen." Dagmar Baumgärtel fügt hinzu: "Der VFC ist ein toller Verein, mit tollen, engagierten Menschen. Es wird Zeit, dass genau das wieder in den Vordergrund rückt und wir sportlich für positive Schlagzeilen sorgen können", so Baumgärtel.