VFC Plauen für Talentförderung ausgezeichnet

Ehrung Spielbetrieb trotz großer Geldnot auf hohem Niveau gehalten

vfc-plauen-fuer-talentfoerderung-ausgezeichnet
Der VFC Plauen wurde für vorbildliche Talentförderung im Verein mit dem "Grünen Band" und dem Preisgeld von 5.000 Euro geehrt. Foto: Karsten Repert

Plauen. Der VFC Plauen hat vom Deutschen Olympischen Sportbund "Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein" verliehen und damit von der Commerzbank 5.000 Euro Prämie überwiesen bekommen.

Eine Fachjury hat auch in diesem Jahr bundesweit insgesamt 50 Vereine ausgezeichnet. Mit dem TC Nemo durfte sich noch ein zweiter Verein aus Plauen über das "Grüne Band" freuen. Die Jugend-Fußballabteilung des VFC hat in den vergangenen drei Jahren eine enorme Leistung erbracht. Denn mit der Vereins-Insolvenz (1. Dezember 2014) hing das Nachwuchs-Zentrum in der Luft.

Aufgeben war keine Option

"Anstatt aufzugeben, rückte man in Plauen jedoch enger zusammen", heißt es in der Jury-Begründung. Filialdirektor Sascha Schneider und Privat-Banking-Berater Bert Blechschmidt überbrachten den Preis. Trotz der unglaublich großen Geldnot über Jahre, wurde der Spielbetrieb auf hohem Niveau aufrechterhalten. Der VFC-Nachwuchs kickte aber nicht nur weiterhin auf Landesebene.

Die Plauener haben zudem eine Fußballschule, die beliebten Fußballcamps sowie den Förderverein "VFC Juniors Club" betrieben. Hinter Kai Zimmermann als Nachwuchsverantwortlichen dürfen sich damit ausnahmslos alle Trainer und Betreuer als Preisträger fühlen. Denn diese Abteilung musste wirklich unter erschwerten Bedingungen und ganz viel persönlichem Einsatz etwas Außergewöhnliches vollbringen. Kaum jemand hat davon Notiz genommen.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben