VFC spielt Freitag mit Trauerflor

Fussball Langjähriger Funktionär tot

vfc-spielt-freitag-mit-trauerflor
Der VFC Plauen trauert um Gottfried Indlekofer. Foto: Karsten Repert

Plauen. Drei Siege in Folge hatte der VFC Plauen seit sieben Jahren nicht mehr gefeiert. Mit dem 4:1-Auswärtserfolg bei der SG Union Sandersdorf haben die Oberliga-Fußballer nun erneut ein positives Zeichen gesetzt. Und das genau zum richtigen Zeitpunkt. "Wir haben ein paar sehr spannende Tage vor uns", hofft Spielmacher Philipp Röhr auf Punktzuwachs zu Hause gegen den FC Carl Zeiss Jena II (kommenden Freitag, 19 Uhr) und danach auch beim eigentlichen Staffelfavoriten VfB Germania Halberstadt (Montag, 1. Mai, 14 Uhr).

Der VFC wird am Freitag mit Trauerflor spielen. Denn vergangenen Sonntag verstarb mit Gottfried Indlekofer der Geschäftsstellenleiter des Vereins, der zugleich als Multifunktionär eingesprungen war, als der Verein nach Insolvenz (2014) vor einem riesigen Scherbenhaufen stand. Im Alter von 69 Jahren erlag Gottfried Indlekofer in einem Leipziger Krankenhaus einer kurzen, schweren Krankheit.

Der Plauener war seit dem Ende der 1960er Jahre beim VFC und seinen Vorgängervereinen in verschiedenen Funktionen aktiv. Für seine Arbeit im Ehrenamt ist er mehrfach ausgezeichnet worden.