• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Vier Finalisten werden gesucht

Hallenfußball Turnierserie um Pokal der "Freien Presse" geht dieses Wochenende weiter

Heute und morgen werden in der Kurt-Helbig-Sporthalle die letzten vier Finalisten ermittelt, die dann am 23. Januar um den Pokal der "Freien Presse" kämpfen. Qualifiziert haben sich bereits der Pokalverteidiger VfB Auerbach II und der 1. FC Rodewisch. Zudem erreichten auch die SG Neustadt und der VFC Adorf die Runde der letzten Acht. Insgesamt erlebten bereits 1.300 Zuschauer den "Budenzauber" in der Zwischenrundengruppe A und B. Überraschungen kann es auch an diesem Wochenende geben. In der Gruppe C (Samstag, 12.30 Uhr, Helbig-Halle Plauen) spielen Merkur Oelsnitz, die Spielvereinigung Neumark, Wacker Plauen, die SG Kürbitz, die Spielvereinigung Wernitzgrün und der VFC Plauen II. Die Gruppe D (Sonntag, 14 Uhr, Helbig-Halle) ist mit der SG Rotschau, dem VfB Lengenfeld, dem SV Kottengrün, dem VfB Plauen Nord, dem FSV Weischlitz und dem SpuBC Plauen besetzt. Die Endrunde findet dann am 23. Januar in der Einheit-Arena (Sporthalle Wieprechtstraße) in Plauen statt. Insgesamt hatten 62 von 74 möglichen Vereinen für das größte Hallenfußballturnier des Vogtlandes gemeldet. Hier die bisherigen Sieger: Fronberg Schreiersgrün (2010/11), Reichenbacher FC (2011/12), 1. FC Rodewisch (2012/13), VFC Plauen II (2013/14), VfB Auerbach II (2014/15). In dieser Saison Jahr läuft die beliebte Turnierserie erstmals nicht mehr als offizielle Hallenfußball-Kreismeisterschaft, da der Sächsische Verband die neue Spielvariante Futsal eingeführt hat. kare



Prospekte