Vogtländerin setzt Akzente

Engagement Bibliothek ist heute mehr als eine Ausleihstelle

Eine Vogtländerin setzt Akzente in der Stadt- und Kreisbibliothek Greiz. Corina Gutmann, Leiterin der Einrichtung, hat mit ihrem Team zum zweiten Mal den Thüringer Bibliothekspreis eingeheimst. So konnte man die Jury erneut "mit weit überdurchschnittlichem Engagement, gepaart mit einem breiten Ideenreichtum und einer hohen Innovationskraft" - so steht es auf der Urkunde - überzeugen. "Wir freuen uns natürlich sehr über den Preis und wissen, die Jury hat schon lange und genau geprüft, um den Bibliothekspreis zum zweiten Mal an uns zu vergeben, so Corina Gutmann, die seit 1993 die Greizer Bibliothek leitet. Sehr besonders waren die interkulturellen Projekte, so etwa das Kochbuch "X 210: Die Greizer Region kocht international". Und es wurde im Haus ein Regal eingerichtet, in welchem Flüchtlinge Bücher finden, mit welchen sie leichter die deutsche Sprache lernen können. Auch sonst ist es dem Haus wichtig, Offenheit, Toleranz und Bildung an den Tag zu legen. Vieles könne nur durch Engagement entstehen. "Vieles wird im Ehrenamt mit der "Marke Greizer Bibliothek" getan." Sie selbst ist im deutschlandweiten Verein für Deutsche Gefängnisbüchereien engagiert. Und so wird auch die Kooperation mit der JVA Hohenleuben gepflegt. Mit Lesungen, Konzerten und Projekten. Bücher werden an Häftlinge ausgeliehen. Worin sie ihre Motivation sieht? "Ansporn ist die Zukunft öffentlicher Bibliotheken an sich, diese im 21. Jahrhundert neu zu erfinden, Ausleihstelle reicht nicht mehr", sagt Corina Gutmann. "Mit Projekten, Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit machen wir ständig Leseförderung. Und so ist ein breites Geflecht an Partnerschaften mit Bildungseinrichtungen, Vereinen, Medien, Einrichtungen jedweder Art, Stadt- und Kreisräten, Behörden und mit engagierten Menschen und - ganz wichtig - mit Vertrauen entstanden." Was sie selbst gerne liest? "Zu meinen Lieblingsbüchern gehören "Im Stein" von Clemens Meyer und "Schule der Lügen" von Wolfram Fleischhauer. Und John Irving zählt zu meinen Lieblingsautoren." Ein Wunsch für die Zukunft wäre eine Lesung mit Frank Schätzing. Und Ferdinand von Schirach. Corina Gutmann hat noch viel vor in ihrer Bibliothek.