• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Vogtland-Klinikum lockert Besuchsregelung

Hygienekonzept Zutritt erhalten getestete, geimpfte und genesene Besucher

Plauen. 

Plauen. Diese Nachricht bedeutet für hunderte Angehörige und ihre Lieben eine riesige Erleichterung. Der Corona-Inzidenzwert lag am Donnerstag im Vogtland bei 8,4. Bereits seit Mittwoch können Patientinnen und Patienten im Helios Vogtland-Klinikum Plauen wieder Besuch empfangen. Die Aufenthalte dürfen nicht länger als eine Stunde dauern und sie sind vorerst auf eine Person beschränkt.

Zutritt mit bestimmten Regelungen

Zutritt erhalten aber alle getesteten, geimpften und genesenen Besucher. Wie das Klinikum mitteilt, gelten ab jetzt täglich die Besuchszeiten von 14 Uhr bis 17 Uhr. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten und lange Wartezeiten zu vermeiden, müssen Besucherinnen und Besucher ein negatives Testergebnis vorlegen. Als Nachweis werden ein tagesaktueller Schnelltest einer zertifizierten Teststelle oder ein maximal 48 Stunden alter PCR-Test akzeptiert. Keinen Testnachweis benötigen vollständig geimpfte Personen, bei denen die abschließende Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt. Weiterhin sind an Covid-19 genesene Personen von der Testung befreit, wenn die Erkrankung maximal sechs Monate zurückliegt. In diesen beiden Fällen ist ein entsprechender Impf- bzw. Genesenennachweis vorzulegen.

Klinikgeschäftsführer Ralph Junghans betont: "Wir freuen uns, dass wir endlich wieder Besuche ermöglichen können. Die Gesundheit unserer Patientinnen und Patienten und unserer Mitarbeitenden hat oberste Priorität, deshalb gilt unser strenges Hygiene-Konzept weiterhin fort und wir bitten alle Besucherinnen und Besucher darum, die Hygiene-Regeln konsequent einzuhalten."