• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Vogtland: Neustart der Spielplatzputzaktion riesiger Erfolg!

Aufräumtage In Ellefeld, Oelsnitz und 140 anderen Orten der Region

Ellefeld/Oelsnitz. 

Ellefeld/Oelsnitz. Jetzt wird wieder in die Hände gespuckt! Spritzig gingen die Putzkolonnen zum Auftakt ans Werk. Die Spielplatzreiniger haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Insgesamt 140 Einsatzkommandos sind am vergangenen und am kommenden Samstag im Einsatz, damit die Kids wieder richtig toben können. "Das hätten wir so nicht für möglich gehalten", staunten die Produktmanager Thomas Münzer und Jens Bunzel während ihrer Stippvisite. Nach zwei Jahren Coronapause platzte das "Gemeinsam geht's besser"-Projekt aus allen Nähten. Als Pausenversorger musste die Sternquell-Brauerei und Bad Brambacher richtig viele Getränke bereitstellen.

Über 40 Helfer in Ellefeld

"Einen kräftigen Schluck aus der Pulle nehmen. Dann geht's weiter", klotzten die über 40 Helfer im wunderschönen Garten der Otto-Schüler-Grundschule in Ellefeld mächtig ran. Schulleiterin Annett Hahn konnte ihr Glück kaum fassen: "Hier lag alles zwei Jahre im Argen und jetzt kommt so ein großer Trupp und bringt mit einem Mal alles in Ordnung. Da sieht man, dass es gemeinsam wirklich besser geht!" Ja! Die 83 Schüler haben es in dieser idyllischen Lehranstalt wirklich gut getroffen. Otto Schüler (1901 - 1974) wäre als der Namensgeber der Schule ganz sicher stolz auf die Nachfahren. Denn der bekannteste Dichter seines Ortes schwärmte in über 600 Gedichten immer wieder von der Schönheit seiner Heimat. "Unkraut aus den Fugen, Klettergerüst streichen, sämtliche Spielgeräte reparieren, dort wo es notwendig ist. Und vor allem auf den Fallschutz achten, damit sich unsere Kleinen nicht wehtun!" So stand es im Einsatzplan von Annett Hahn und den acht Lehrern plus Schulassistentin. In der Ellefelder Schulstraße ist jetzt die schöne Welt wieder in Ordnung.

Oelsnitz meldet mehr als 100 Putzteufel

Noch größer war der Massenauflauf in Oelsnitz. Die Evangelische Grundschule mit Kindertagesstätte und der benachbarte Hort "Hütchen" riefen zur großen Spätfrühjahrsputzaktion. "Und weit über 100 Helfer standen heute früh mit Bagger, Schubkarren und Schaufeln hochmotiviert im künftigen Schulgarten", rieb sich Schulleiterin Mandy Günnel zweimal die Augen. Der neue Schulgarten soll zum Entdeckerareal werden, wo die Kinder in natürlicher Umgebung sozusagen im Sinne von "Zurück in die Zukunft" lernen. "Insekten, Schmetterlinge, Schnecken, Regenwürmer waren für uns früher keine Unbekannten. Unseren Kindern müssen wir diese tollen Lebewesen zeigen", betont Mandy Günnel. Weil die 107 Schüler bereits in diesem Jahr den neuen Entdeckergarten stürmen sollen, ist Eile geboten. Dank der Tatkraft von 79 Eltern und 69 Kindern (in beiden Einrichtungen) ging es im Schul- und Hortgelände und der Kita gut voran. Bald schon bitten die zehn Lehrer sowie die Inklusions- beziehungsweise Schulassistenten in die Welt der kleinen Pflanzen und Lebewesen. Die Gunst der Stunde wurde gleich genutzt. Auch alle Möbel, die es nötig hatten, sind nun aufgehübscht.

Kommenden Samstag folgt Teil 2

Die Produktmanager Thomas Münzer (Sternquell) und Jens Bunzel (Bad Brambacher) freuen sich schon auf den kommenden Samstag, wenn zum zweiten Aktionstag wieder vogtlandweit sowie in Zwickau Stadt und Land geputzt wird. Unter allen teilnehmenden Einrichtungen werden wieder fünf Trioschaukeln mit Standpfosten aus massiver Kiefer sowie fünf Viersitzer-Federwippgeräte "Vulkano" verlost. Und gute Getränke gibt's freilich auch wieder für alle Putzteufel! Weitere Informationen unter www.gemeinsamgehtsbesser.de.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!