• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Vogtlandbibliothek präsentiert Plauener Stadtansichten früher und heute

Ausstellung Bilderschau passt zum Bestand Regional-Literatur

Plauen. 

Plauen. Die Spitzenstadt ist weiter im Feier-Modus. Anlässlich des Jubiläums 900 Jahre Plauen präsentiert die Vogtlandbibliothek historische Fotos mit dem Pendant der heutigen Ansicht. Die Bilder stammen vom Plauener Hobby-Historiker Lars Buchmann. Am Freitag (24.Juni) wird die Schau zur Nacht der Museen erstmals komplett in mehreren Räumen des Hauses gezeigt.

Veränderungen der Stadt erlebbar gemacht

Insgesamt 40 Motive von Gebäuden, Straßen und Plätzen machen die Veränderungen und Entwicklungen in der Stadt für die Betrachter erlebbar. Es handelt sich um Aufnahmen vor der Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg. Die ältesten Fotos stammen aus der Zeit um 1900. Aus heutiger Perspektive haben sich manche Stadtansichten völlig verändert. Der Reiz an der Sache: Beim Vergleichen der Fotos von damals und heute kommt man schnell in einen lebendigen Dialog. Für Fachdirektorin Grit Güttler und ihr Team passt die Ausstellung wunderbar zum Bestand der Regional-Literatur, der etwa 7000 Medien umfasst.

Spannendes Programm zur Museumsnacht

Die Initiatorin der Schau hatte die Qual der Wahl. "Mehrere Mitarbeiter haben die Bilder mit ausgesucht", verriet die Bibliotheksleiterin. Zur Museumsnacht haben die Gastgeber ein Programm vorbereitet. Spannendes verspricht die Vorführung der Filmreihe von Dieter Rexheuser. Der Filmemacher aus Zeulenroda-Triebes präsentiert ab 21 Uhr "Das Vogtland in historischen Filmen". Die aufwendig restaurierten und nachvertonten Filme dokumentieren Ereignisse aus den vergangenen 100 Jahren. Knirpse können sich 18.30 Uhr im Hof auf das Marionettentheater freuen. Aufgeführt wird das Märchen "Rumpelstilzchen". Am Kreativstand können sich die Kinder ihre eigene Märchenkrone basteln.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!