• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

A72 im Vogtland: Starkregen spülte Schotter auf Fahrbahn

Blaulicht Autobahn zwischen Anschlussstellen Treuen und Reichenbach voll gesperrt

A72 bei Reichenbach/Treuen. 

Aufgrund des Starkregens wurden auf der A72 im Baustellenbereich zwischen den Anschlussstellen Treuen und Reichenbach in Richtung Chemnitz Kies, Schotter und Geröll auf die Fahrbahn gespült. In Folge dessen kam es zu Beschädigungen an mehreren Fahrzeugen.

 

Technisches Hilfswerk im Einsatz

Die Polizei hat die Autobahn an der betroffenen Stelle in Fahrtrichtung Chemnitz voll gesperrt. Das Technische Hilfswerk aus Reichenbach ist aktuell mit Kehrmaschine im Einsatz, um die Strecke zu reinigen, welche laut Aussagen der Polizei rund einen Kilometer lang sei.

 

Rückstau bis Plauen

Laut der Polizei wird die A72 an dieser Stelle noch für mindestens eine Stunde voll gesperrt bleiben (Stand: 17.35 Uhr). Durch die Sperrung staut es sich auf der Autobahn momentan zurück bis nach Plauen.

 

Update, 30. Juli, 13.15 Uhr: Die Polizeidirektion Zwickau teilt am Samstagmittag mit: "Aufgrund unwetterartiger Regenfälle kam es zu einer massiven Verschmutzung der Bundesautobahn 72. Am späten Freitagnachmittag kam es zwischen den Anschlussstellen Treuen und Reichenbach aufgrund von Starkregen an zwei Stellen zu Ausspülungen von der parallel verlaufenden Baustelle. Steine und Sand blieben auf der Fahrbahn und mussten mit einer Kehrmaschine beseitigt werden. Dazu wurde die Richtungsfahrbahn 90 Minuten voll gesperrt. Im Rahmen der notwendigen Sicherungs- und Ableitungsmaßnahmen kam es auch zum Einsatz von Kräften des Technischen Hilfswerkes."

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!