• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Von Partnern in Europa lernen

Berufsbildung Medfachschule ausgezeichnet

Bad Elster. 

Wie viele Bereiche im Gesundheitswesen unterliegt auch die Physiotherapie einem stetigen Wandel. Von Partnern lernen heißt es deshalb für 19 Schüler der Johannesbad Medfachschule Bad Elster. Sie weilten beziehungsweise weilen im Rahmen eines Austauschprogramms in Finnland und Belgien. Dieses wurde jetzt als "Good-Practice-Projekt" von der Nationalen Agentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung ausgezeichnet. Die Workshops in Finnland und Belgien reflektierten kreative Techniken aus therapeutischer Sicht.

"Für unsere Schüler ist der Austausch bisher jedes Mal eine erkenntnisreiche Zeit gewesen, die sich nicht nur positiv auf das fachliche Wissen, sondern auch auf die Persönlichkeitsentwicklung ausgewirkt hat", sagt Julia Eichler, Projektorganisatorin bei der Johannesbad Medfachschule Bad Elster. "Vor allem für die soziale und interkulturelle Kompetenzbildung ist der Austausch ein Gewinn." Während in Deutschland der Schwerpunkt in der Ausbildung wird mehr Wert auf Praxis gelegt werde, so Julia Eichler, ist die theoretische Ausbildung in der Physio- und Ergotherapie in beiden Ländern gleich. Einen regelmäßigen Austausch gibt es auch unter den Lehrkräften.



Prospekte